Anzeige

Teenager Musical in Ohof: Exodus in Gottes Hütte

Wann? 13.08.2011 19:30 Uhr

Wo? Stadtmission Wolfsburg, Mühlenpfad 2, 38440 Wolfsburg DE
Wolfsburg: Stadtmission Wolfsburg | Es waren anstrengende Tage in Ägypten und in Ohof. Die Israeliten hatten wenig zu lachen unter der Skalvenarbeit vor rund 3500 Jahren. Da erging es den Teilnehmern der Musicalfreizeit in Ohof doch anders, wenn sie in diesen Tagen im Tagungscenter „Gotteshütte“ Text und Noten für das Exodus Musical einüben. Seit letztem Freizeit sind 18 Teilnehmer mit ihren Betreuern zu Gange, um die Geschichte Gottes mit diesem kleinen Volk darzustellen. Mose, Aron, Zipora und natürlich ein eindrucksvoller Pharao samt etlichen namenslosen Kriegsleuten und Hebräern sind zwischen Tischtennis, Fußball, Geländespielen und Proben greifbar. Fünf Jungs und 13 Mädchen aus ganz Niederachsen sind angereist, nachdem sie daheim schon die Lieder einstudiert hatten. Das Stück erfährt täglich kleine Veränderungen – die Schauspieler unter der Regie von Lea Wilde und der Chor unter Leitung der Dirigentin Maria Häger geben ihr Bestes und können schon fast alle Texte auswendig.
Der erste Auftritt war übrigens schon am letzten Sonntag in der Johannes Gemeinde in Müden, wo die Teens die ersten drei Lieder nach nur einem Probetag zum Besten gaben. Heute geht es um Deko, Licht und Ton samt etlichen kleinen und wesentlichen Details, damit die beiden Konzerte ein voller Erfolg werden.
Am Samstag, 13. August 2011, um 19:30 Uhr ist die Uraufführung im großen Saal der Stadtmission Wolfsburg (Mühlenpfad 2) und am folgenden Sonntag das Abschlußkonzert im Tagungscenter „Gotteshütte“ (Am Walde 1) in Meinersen Ohof. Der Abschluß wird auf jeden Fall gefeiert mit einem großen Salatbuffet, bei dem sich jeder beteiligen kann. Man muß keine Wachteln und kein himmlisches Manna mitbringen. Ein Salat nach Art des Hauses würde passend sein.
Die Freizeit wird vom Ohof Gemeinschaftsverband e.V. in Zusammenarbeit mit dem Niedersächsischen EC Verband unter der Gesamtleitung von Matthias Boeddinghaus durchgeführt. Im letzten Jahr konnte man an dieser Stelle die Geschichte vom Verlorenen Sohn miterleben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.