Anzeige

Windkraftanlagen im Landschaftsbild Nordwestmecklenburgs

Windenergieanlage im Landschaftsbild der Feldmark in der Nähe von Gägelow. Foto: Helmut Kuzina
Wismar: Gägelow | In den Küstenregionen gehören die Windenergieanlagen mittlerweile zum Landschaftsbild, weil der Wind in diesen Gebieten häufig und kräftig weht.

Die klimatischen und landschaftlichen Gegebenheiten in Nordwestmecklenburg eignen sich für die Energiegewinnung durch Windkraft.

Vorbehalte gegen die Nutzung der Windenergie haben mit den Wirkungen der Anlagen auf Wirtschaft, Tourismus, Wohnen, Naturschutz und Landschaftspflege zu tun. Akzeptiert werden Windräder allgemein, wenn entsprechend große Abstände etwa von Wohnsiedlungen und Schutzgebieten (z. B. Vogelschutz) eingehalten werden.

Das historische Landschaftsbild Nordwestmecklenburgs wurde in den jüngsten Jahrzehnten durch Industrie- und Gewerbeanlagen, durch große Wohngebiete, durch den Bau von Straßen und die Errichtung der Autobahn erheblich verändert.

Februar 2017, Helmut Kuzina
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
3.350
Volker Harmgardt aus Uetze | 13.02.2017 | 10:24  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.