Anzeige

Zwischen Backsteinkirchen und Werfthalle: "Stena Britannica"

In diesem Monat wird die 240 m lange Kombifähre das Bild der Hansestadt zwischen Backsteinkirchen und Werfthalle prägen.
Wismar: Hafen | Nach ihrer technischen Seeerprobung in der westlichen Ostsee hat die "Stena Britannica" wieder am Ausrüstungspier der Werft festgemacht. Es handelt sich um die zweite in Wismar fertiggestellte weltgrößte Kombifähre. Nach der ersten Testfahrt sollen nun die Arbeiten an den Hotel- und Parkdeckanlagen fortgesetzt werden. Nach einer letzten Probefahrt in der zweiten Septemberwoche könnte das Schiff Ende des Monats ausgeliefert werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.