Anzeige

Wismar nach dem Hochwasser

Der Pegelmesser am Alten Hafen hatte am Mittwoch schon gegen 21.20 Uhr 1,83 m über NN angezeigt. Foto: Helmut Kuzina
Wismar: Alter Hafen | In der Nacht von Mittwoch/Donnerstag, 4./5. Januar 2017, drückte das Hochwasser in die Wismarbucht und erreichte im Alten Hafen der Hansestadt mit einem Pegel von 1,83 m über Normalnull den Höchststand.

Bereits am Abend trat das Wasser über die Hafenkante, so dass der gesamten Bereich um den Hafen für den Verkehr unpassierbar war und gesperrt werden musste.

Die Altstadt blieb vom Hochwasser komplett verschont, wenn auch ein paar Keller ausgepumpt werden mussten.

Am frühen Donnerstagmorgen war das Wassers wieder abgelaufen und die Aufräumarbeiten begannen.

Januar 2017, Helmut Kuzina
1
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.