Anzeige

In Nordwestmecklenburg, „wo die Seele lächelt“

"Zwischen den Jahren" in Nordwestmecklenburg, eine naturbelassene Heckenlandschaft. Foto: Helmut Kuzina
Wismar: Stadtrand | Der Landkreis Nordwestmecklenburg wollte durch eine Umfrage ermitteln, welche Devise die Landschaft zwischen Wismar und Lübeck treffend beschreibt und als Slogan verwendet werden soll, um das Gebiet weit über die Kreisgrenzen hinaus zu präsentieren.

Die Bürgerbefragung ergab in relativ geringer Beteiligung, dass der seit 2011 verwendete Leitspruch „Wo die Seele lächelt.“ erhalten bleiben soll, denn 343 (35 %) der insgesamt 980 eingesandten Stimmen entfielen auf dieses Motto.

Die anderen Varianten erhielten folgende Stimmanteile: „Von Natur aus weit oben.“ 212 (22 %), „Frischer Wind aus Nordwest.“ 107 (11 %) und „Starkes Land am Ostseestrand.“ 89 (9 %).

Die sonstigen Schlagworte wurden kaum beachtet: „Stille Wasser. Starkes Land“, „Hier wächst Mecklenburg. Seit 1000 Jahren.“, „Große Weite. Echte Nähe.“, „Vielversprechend. Auch ohne große Worte.“, „Wir versetzen Berge. Wie man sieht.“ sowie „Unser Land schlägt Wellen.“

Dezember 2016, Helmut Kuzina
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.