Anzeige

Bau einer Straßenunterführung in der Poeler Straße

Während der Bauarbeiten soll der Schienenverkehr in den Seehafen über den Bahnübergang am alten Stellwerk (rechts) laufen, das dann abgerissen werden soll. Foto: Helmut Kuzina
Wismar: Poeler Straße | Wer auf der Poeler Straße in Richtung Innenstadt fahren oder diese verlassen will, steht häufig vor geschlossenen Bahnschranken. Denn Waren für den Seehafenumschlag oder die holzverarbeitende Industrie werden größtenteils auf Schienen transportiert.

Jetzt wird durch den Bau einer Straßenunterführung dafür gesorgt, dass sich der Verkehr in diesem Bereich nicht mehr staut: Auto- und Bahnverkehr werden sich in Zukunft nicht mehr kreuzen.

Die Poeler Straße wird auf einer Länge von 450 m ausgebaut, und zwar für ein 177 m langes Trogbauwerk, davon rund 25 m als Straßenunterführung. Die neue Eisenbahnbrücke wird für drei Gleise gebaut. Neben der abgesenkten Poeler Straße wird es einen separaten Fuß- und Radweg geben.

Ein schwieriges Bauprojekt ist es wegen des Baugrundes mit einer nicht tragenden Torfschicht, wegen des hohen Grundwassers sowie der Lage im potentiellen Hochwassergebiet, da müssen sich die Bauingenieure einiges einfallen lassen.

Mai 2018, Helmut Kuzina
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 20.05.2018 | 17:55  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.