Anzeige

"Lebensgröße" stoppt überlebensgroß den Stadtrundgang

Wer aus St. Nikolai kommt und seinen Stadtrundgang an der "Frischen Grube" fortsetzen möchte, dem stellt sich ein gewaltiges Monument in den Weg und lässt den Betrachter ziemlich ratlos stehen. Auf dem Hinweisschild am Sockel steht nur: "Heinz Breloh, geb. 1940, Lebensgröße II, 1985, Bronze." Der Künstler Heinz Breloh (1940 - 2001), der überwiegend in Köln arbeitete, gestaltete derartige "Lebensgrößen" unter anderem auch für Essen (1994) und Magdeburg (1995). Ihm ging es wohl darum, keine Abbilder zu schaffen, sondern durch seine abstrakten Plastiken "schöpferische Prozesse" in Bronze zu fixieren. Durch seine Art des persönlichen "Körpereinsatzes" habe er "Körperspuren" in den imposanten Skulpturen hinterlassen wollen. Der Betrachter soll diese in der zerfurchten Oberflächenstruktur oder in den Materialwindungen suchen und entdecken können.
0
1 Kommentar
70.065
Axel aus Salzburg aus Freilassing | 27.10.2009 | 07:35  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.