Anzeige

Im „Schmetterlingsland“ Nordwestmecklenburg

Kleine Füchse auf den Blüten des Schmetterlingsflieders. Foto: Helmut Kuzina
Wismar: Stadtrand |

Blühstreifen, Feldhecken, Mähwiesen, Hausgärten bieten in Nordwestmecklenburg den heimischen Schmetterlingen entsprechende Lebensräume und tragen dazu bei, deren Bestandssituation kräftig zu unterstützen.

In diesem Sommer sind überall die Kleinen Füchse zu beobachten, diese attraktiven Tagfalter, die auf den Schmetterlingsträuchern nahezu ununterbrochen ihre Saugrüssel in die Blütentrichter stecken.

August 2019, Helmut Kuzina
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.