Anzeige

Am Abend in der Altstadt von Wismar

Die Baulücke, die der Zweite Weltkrieg in der Altwismarstraße hinterlassen hatte, ist durch entsprechende Neubauten geschlossen worden. In der Straße befand sich der „Weltspiegel“ (4. Giebelhaus von links), das erste Wismarer Kino, das bis 1995 betrieben wurde. Foto: Helmut Kuzina
Wismar: Altstadt | Wenn die Geschäfte in der Altstadt schließen und die Marktstände abgebaut sind, leeren sich nach und nach die zentrale Fußgängerzone und der Marktplatz.

Zu später Stunde lohnt es sich, an verschiedenen Stellen stehen zu bleiben und sich umzuschauen, denn überall lässt sich die viele Jahrhunderte alte Geschichte der Hansestadt erkennen.

Dass Wismar im Jahr 2002 in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen wurde, liegt an der außergewöhnlich erhaltenen und beinahe unveränderten Altstadtstruktur.

Januar 2020, Helmut Kuzina
5
3
4
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.