Anzeige

In Nordwestmecklenburg: Staub- und Sandwolken trüben die Sicht

Der böige Südost lässt westlich von Grevesmühlen immer wieder dichte Staubwolken über die Feldmark an der B 105 ziehen. Foto: Helmut Kuzina
Wismar: Region |

Anhaltende Trockenheit und böiger Wind führen in Nordwestmecklenburg zu Sichtbehinderungen durch Staub- und Sandwolken.

Zwischen Wismar und Lübeck ist die B 105 westlich der Stadt Grevesmühlen betroffen. Immer wieder ziehen aufgewirbelter Staub und Sand über die trockenen, noch nicht bestellten Ackerflächen.

Der starke Wind aus Südost lässt die Böden weiter austrocknen. Besonders an Waldrändern besteht dieser Tage eine erhöhte Gefahr, dass Bodenschichten aufgewirbelt werden.

April 2019, Helmut Kuzina
1 4
1 3
3
4
4
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
3 Kommentare
6.449
Thomas Ruszkowski aus Essen | 24.04.2019 | 08:10  
1.609
  e:Due aus Weimar | 24.04.2019 | 08:47  
29.736
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 24.04.2019 | 15:27  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.