Anzeige

Harzklub Windhausen wanderte im Wurmberg-Massiv

Windhausen: Rathaus | Harzklub Windhausen wanderte im Wurmberg-Massiv

Windhausen (kip) Einmal monatlich lädt der Harzklub Windhausen zu einer Tageswanderung ein. Die nächste Wanderung ist für Sonntag, 15. September, geplant.
Zur August-Wanderung traf sich des Wandergruppe des Harzklubs Windhausen am Rathaus in Windhausen, um in Fahrgemeinschaften nach Königskrug zu fahren. Von dort wurde zum Wurmberg gewandert. Acht Erwachsene und zwei Kinder machten wir bei herrlichem Wanderwetter an der Bärenbrücke, die über die warme Bode führt, die erste Rast. Am Rodelhaus und Mittelstation vorbei ging es dann über die neue Skipiste zur Wurmbergschanze - 971 m hoch - höchster Berg in Niedersachsen und zweithöchster Berg in Nordeutschland. Beim Aufstieg konnten wir das Können vieler Monsterrollerfahrer und Mountenbiker bewundern. Nach der Mittagspause führte die Wanderung vom höchsten Berg Niedersachsens nach Sachsen-Anhalt. Auf dem Kolonnenweg führte die Wanderung zum Dreieckigen Pfahl.Dort an der Schutzhütte holten die Stempeljäger ihren zweiten Wanderstempel auf dieser Wanderung. Nach einem Blick von der Aussichtsplattform über das Hochmoor wurde dann der Achtermann erklommen. Nachdem einem schönen Rundblick wanderte die Gruppe frohgelaunt auf dem kürzesten und schwierigsten Weg nach Königskrug zurück. Dort warteten Kaffee, Kuchen und die großen Windbeutel auf die Windhäuser Wanderschar. Mit dieser Kaffeestunde ließen die Wanderer die Augustwanderung ausklingen.

Foto 356
In freier Natur schmeckt das Frühstück noch 'mal so gut.

361
Eine Rast gehört zu jeder Wanderung dazu.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.