Anzeige

Musikschule Wertingen: Alfred Sigg beim Hoigarta

Wann? 13.04.2013 20:00 Uhr

Wo? Musikschule, Landrat-Anton-Rauch-Platz 3, 86637 Wertingen DE
Die "Wertinger Blasmusik" unter der Leitung von Heike Mayr-Hof (1. Reihe 2. von rechts) präsentiert dem Publikum schwäbisch-bayerische aber auch böhmische Volksmusik.
Wertingen: Musikschule | Am Samstag, den 13. April findet um 20:00 Uhr im Saal der Musikschule Wertingen für alle Freunde der Volksmusik unter dem Motto „gschpielt, gsunga & gschwätzt“ ein Hoigarta mit Alfred Sigg statt.
Das Wertinger Urgestein unterhält das geschätzte Publikum zwischen den Musikbeiträgen mit originellen Texten und pfiffigen Anekdoten.
Die Gruppe „Vierklang“, Stefanie Saule (Akkordeon), Rudolf Heinle (Kontrabass), Heike Mayr-Hof & Manfred-Andreas Lipp (Karinette) eröffnet den Abend mit Volksmusik aus den Notenbüchern von Rudi Zapf und Karl Edelmann.
Anna-Lena Mader, Juliane Stauch und Eva Sing aus der Gesangsklasse von Cileea Maxim tragen traditionelle Volksweisen vor.
Akkordeonmusik präsentieren Musiklehrerin Stefanie Saule und Andrea Aumiller.
Margarete Zahn (Harfe), Ilse Ahnert (Hackbrett) Rudi Ahnert (Harfe) und Anneliese Gärtner (Akkordeon) haben sich als Saitenmusikgruppe „MIRA“ bei Andrea Kratzer zusammengefunden und spielen die „Dietlhofer Polka“, den „Pinzgauer Perchtentanz“ und das „Turmschreiber-Stückl“. Mit Anneliese Gärtner und Irmgard Stallauer bildet Margarete Zahn das „trio laetitia“, das originelle Lieder zum Programm beisteuert. Das Harfenensemble der Musikschule Wertingen mit Jule Panitz, Anna Mundi und Anna-Sophie Rapp wird mit seinem feinen Klang und ausgefeilter Musikalität die Ohren verwöhnen.
Heike Mayr-Hof präsentiert die neue Besetzung der „Wertinger Blasmusik“ mit Karolina Wörle (Flöte), Sandra Bihlmeir & Peter Holand (Klarinetten), Christian Hof (Trompete), Delia Geißler & Josef Kratzer (Tenorhorn), Heinz Balletshofer (Posaune), Edeltraud Sailer (Akkordeon) und Josef Knittl (Tuba). Die Wertinger Blasmusik hat eine Vielzahl schwäbisch-bayerischer, aber auch böhmischer Blasmusik im Repertoire. Die Verantwortlichen der Musikschule Wertingen freuen sich auf viel Publikum und bemühen sich auch um das leibliche Wohl.
Karten im Vorverkauf bei Schreibwaren Gerblinger, dem Kartenservice der Wertinger Zeitung und im Büro der Musikschule Wertingen zum Preis von € 3,--/€ 5,--. Restkarten gibt es auch noch an der Abendkasse.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.