Anzeige

Die Kochprofis im „TAM Beizli“ in Weil am Rhein

In der heutigen Folge der Kochprofis, die um 20:15 Uhr auf RTL II ausgestrahlt wird, besuchen die Köche um Andi Schweiger, Mike Süsser und Frank Oehler das Restaurant „TAM Beizli“ in Weil am Rhein. Die neuen Pächter dort sind jung und unerfahren. Und jetzt bleiben auch noch die Gäste aus. Können die Kochprofis dem hilflosen Team auf die Beine helfen?

Die Kochprofis
Die Kochprofis in ihrer neuesten Mission
(Bild: RTL2 / Sonja Calvert)
Das traditionsreiche „TAM Beizli“ befindet sich am Stadtrand von Weil am Rhein, in der Nähe der Schweizer Grenze. Vor einem Jahr haben der gelernte Koch Michael (22) und dessen Lebensgefährtin Alexandra (29) das Restaurant übernommen, nachdem es zuvor wochenlang leer gestanden hatte. Mit im Team ist außerdem noch Koch Daniel (23), ein Jugendfreund von Michael. Ziel war es laut RTL II, ein traditionsreiches, aber erfolgloses Lokal zu übernehmen und mit viel Dekoration und verspielt angerichteten Speisen zum Erfolg zu führen. Doch die Gäste bleiben aus. Während Alexa dem täglichen Druck laut Pressemitteilung kaum noch standhält, kämpfen Chef Michael und sein Koch um die Herrschaft in der Küche.

Mangelnde Erfahrung Ursache für Misserfolg?

Wo liegen die Schwachstellen im TAM Beizli? „Es sind sehr, sehr junge Leute, die sich hier in die Selbständigkeit bewegt haben“, sagt Mike Süsser gegenüber der Badischen Zeitung. Ihnen fehle viel Erfahrung. So habe es nicht einmal eine Eröffnungsfeier gegeben, auf der sich die neuen Pächter hätten vorstellen können. Neben der offenkundig leichtfertigen Existenzgründung fallen den Kochprofis auch unangenehme Gerüche im Eingangsbereich und schmutzige Küchenutensilien auf. Ob Mikes Tipp, die Speisekarten auf kleine frische Gerichte umzustellen, da überhaupt noch helfen kann? Die neueste Mission der Kochprofis sehen Sie heute Abend um 20:15 auf RTL II. In der nächsten Woche sind die Spitzenköche dann zu Gast im Restaurant „Liberty“ in Ginsheim.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.