Anzeige

Regionsjugendfeuerwehrtag 2013 in Mellendorf

Stv. Regionsbrandmeister Detlef Hilgert mit den geehrten bzw. beförderten Kameraden Helmut Schnake, Christoph Meyer, Jörg Garbe und Daniel Imhof sowie Regionsjugendfeuerwehrwart Michael Homann (von links nach rechts)
Wedemark: Campus Wedemark | Regionsjugendfeuerwehr kooperiert mit der Handwerkskammer Hannover und fördert noch intensiver den Aufbau und die Entwicklung der Kinderfeuerwehren


Beim diesjährigen Regionsjugendfeuerwehrtag in Mellendorf zog Regionsjugendfeuerwehrwart Michael Homann (Neustadt) vor über 200 Delegierten und Gästen ein positives Fazit für das vergangene Jahr. Denn mit insgesamt 3.072 Mitgliedern in 188 Jugendfeuerwehren, das ist mit der Neugründung in Katensen (Gemeinde Uetze) eine mehr als im Vorjahr, ist die Nachwuchsorganisation weiterhin gut aufgestellt. Weiter aufwärts geht es mit den Kinderfeuerwehren, in die Jungen und Mädchen ab sechs Jahren aufgenommen werden. Inzwischen gibt es regionsweit 112 Kinderfeuerwehren – Notruf 112, welch ein Zufall. Hier werden 1.483 junge „Kleinlöschmeister“ spielerisch an die Feuerwehr herangeführt. Um der steigenden Bedeutung dieser Gruppen Rechnung zu tragen, wählten die Delegierten für den neu geschaffenen Fachbereich Kinderfeuerwehren Frauke Amandowitz aus Hagen/Neustadt a. Rbg. und Till Koch aus Wennigsen zu Fachbereichsleitern der Regionsjugendfeuerwehr.

Mit dem Auftakt für die Kooperation mit der Handwerkskammer Hannover wurde ein weiteres wichtiges Signal gesetzt. Grundgedanke dieses Projektes ist es, dass die Handwerksbetriebe ihre Ausbildungsplätze mit motivierten, technisch interessierten und sozial kompetenten Jugendlichen besetzen möchten, und eben diese Gruppe findet sich regelmäßig in den Jugendfeuerwehren zusammen. Durch verschiedene Maßnahmen sollen interessierten Jugendlichen Hilfestellungen bei der Berufsfindung gegeben werden.

Druckfrisch vorgestellt wurde auch das Magazin, das zum vierten Mal in Zusammenarbeit mit der myheimat-Redaktion in Neustadt bzw. Garbsen gestaltet wurde. 3.500 Exemplare werden nun bis hinunter auf die Ortsebene verteilt.

Dass es den Jugendfeuerwehren nicht an qualifizierten Betreuern mangelt, zeigten auch diie Ehrungen an diesem Abend. Für ihren langjährigen und überdurchschnittlichen Einsatz für die Jugendfeuerwehren wurden Jörg Garbe (Stadtjugendfeuerwehrwart Ronnenberg), Christoph Meyer (Gemeindejugendfeuerwehrwart Wedemark) und Helmut Schnake (Jugendfeuerwehrwart Hannover-Limmer) mit dem Ehrenzeichen der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr ausgezeichnet. Zum Abschluss der Sitzung beförderte der stellvertretende Regionsbrandmeister Detlef Hilgert den zuvor mit großer Mehrheit wieder gewählten stellvertretenden Regionsjugendfeuerwehrwart Daniel Imhof – Fachbereich Öffentlichkeitsarbeit (Barsinghausen) zum Löschmeister.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.