Anzeige

Der Desenberg

Warburg: Desenberg | Die Ruine "Desenberg" liegt auf einer Basaltkuppel in der Warburger Börde.

Sagenumwobene Legenden und Mythen ranken sich um die Burganlage die sich seit dem Jahre 1250 im Besitz der Grafen von Spiegel zum Desenberg befindet.

Soll sie doch schon in ihrer Frühzeit als germanische Kultstätte gedient haben.
Andere Quellen behaupten, hier hätte ein Drache gehaust.

Im Jahre 1170 belagerte Heinrich der Löwe die Burg und ließ durch Bergleute einen Stollen durch den Berg treiben, um die Wasserversorgung zu unterbrechen.

Es gab in der wechselvollen Geschichte immer wieder Zerstörungs- und Aufbauphasen, bis die Anlage um 1581 letztendlich dem Verfall preisgegeben wurde.

Dass der Desenberg im Mittelalter einen strategisch wichtigen Punkt darstellte, zeigt die bemerkenswerte Aussicht, die man vom Turm aus genießen kann.

"Computeranimation über die Entwicklung der Burganlage"
1 1
1
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
11.850
Aniane Emde aus Kassel | 24.07.2012 | 09:57  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.