Anzeige

Ambulante schmerzlindernde Behandlung von schwer kranken Kindern: Stiftung Valentina wird mit 1.000 Euro durch die Town & Country Stiftung gefördert

Spendenübergabe in Wangen im Allgäu an die Stiftung Valentina (Foto: Stiftung Valentina)
Wangen im Allgäu: Stiftung Valentina |

Spezialisierte, ambulante Palliativversorgung, kurz SAPV, dafür setzt sich die „Stiftung Valentina“ der Bürgerstiftung Kreis Ravensburg ein und erhielt für ihr bemerkenswertes Engagement für schwerst- und sterbenskranke Kinder eine Förderung in Höhe von 1.000 Euro von der Town & Country Stiftung. Kinder mögen ein gewohntes und vertrautes Umfeld. Deshalb fördert die Stiftung den Aufbau einer SAPV, um Kinder in ihrem letzten Lebensabschnitt Zuhause versorgen zu können.

Seit 2016 setzt sich die Einrichtung in Kooperation mit dem Universitätsklinikum Ulm und der Oberschwabenklinik Ravensburg für schwer kranke Kinder und Jugendliche ein, die bis zum Lebensende in ihrem vertrauten Heim bei der Familie ausreichend versorgt werden sollen. „Die Unterstützung des Projekts ermöglicht den betroffenen Kindern eine schöne Zeit mit der Familie und mit Freunden zu verbringen und damit eine Zeit mit verbesserter Lebensqualität zu erleben.“, sagte Sandra Langer, Botschafterin der Town & Country Stiftung.

„Unser Ziel ist es, Kindern mit unheilbaren Krankheiten eine bestmögliche Zeit in ihrem gewohnten Zuhause zu bieten. So vermeiden wir Stress und belassen sie in ihrem gewohnten sozialen Umfeld“, betonte Kurt Peter, Gründer der Stiftung Valentina und Vater von Valentina. Die Förderung wird für den Erhalt des Projekts aufgewendet. Dadurch können die Kinder in ihrem letzten Lebensabschnitt weiterhin ambulant, intensiv-medizinisch und palliativ betreut werden anstatt diese Zeit in einer Uniklinik verbringen zu müssen.

Die Stiftung Valentina wurde im Juni 2016 gegründet, nachdem drei Monate zuvor Valentina, Tochter und Schwester der Familie Peter, im Alter von 13 Jahren an ihrem hochaggressiven Tumor gestorben war. Ihre letzte Lebenszeit musste Valentina mangels mobiler Versorgung in der Uniklinik Ulm verbringen. Dieses Schicksal soll anderen Kindern in einer vergleichbaren Situation erspart bleiben. Dazu baut die Stiftung Valentina zusammen mit der Uniklinik Ulm das ambulante SAPV-Team auf.

Die Town & Country Stiftung vergibt bereits zum siebten Mal in Folge den Town & Country Stiftungspreis zugunsten von benachteiligten Kindern und Jugendlichen. Der diesjährige Spendentopf beinhaltet Fördermittel in einer Gesamthöhe von fast 600.000 Euro. Bundesweit werden 500 gemeinnützige Einrichtungen und Projekte mit jeweils 1.000 Euro gefördert. Zusätzlich wird ein herausragendes Projekt pro Bundesland mit einem zusätzlichen Förderbetrag von je 5.000 Euro prämiert. Diese finale Auszeichnung findet im Rahmen der Town & Country Stiftungsgala im Herbst 2019 statt.

Über die Town & Country Stiftung:
Die Town & Country Stiftung wurde 2009 von Gabriele und Jürgen Dawo gegründet und unterstützt mit dem Stiftungspreis gemeinnützige Einrichtungen, die sich für benachteiligte, kranke und behinderte Kinder und Jugendliche einsetzen. Dank des Engagements der Town & Country Lizenzpartner kann die Stiftung jährlich bedürftige Kinder und Familien fördern und freut sich über weitere Unterstützer.
Weitere Informationen zur Town & Country Stiftung finden Sie unter www.tc-stiftung.de

__________________________

Town & Country Stiftung
Anger 55/56
99084 Erfurt

Medien-Ansprechpartnerin:
Tower PR
Huong Tran Thi Thu
Telefon: 03641-8761182
E-Mail: pr@tc-stiftung.com
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.