Anzeige

H A R Z: Ein virtueller Besuch im KLOSTER WALKENRIED

Ruine der gotischen Klosterkirche
Walkenried: Kloster Walkenried | Am südlichen Rand des Harzes gelegen befindet sich der bekannte Klosterort  und Luftkurort Walkenried. Er wurde im Jahre 1085 gegründet und hat seit 2010  den Status eines UNESCO Weltkulturerbes. Die Gründung des Klosters geht auf das Jahr 1127 zurück. Damals war das ganze Gebiet eine Sumpflandschaft. Die Zisterzienser - Mönche schafften es, daraus eine Teichlandschaft mit 365 Teichen und ein zur Goldenen Aue gehörendes fruchtbares Ackerland  zu schaffen. 1290 erfolgte die Weihe der gotischen Klosterkirche. 2 Jahrhunderte war das Kloster sehr erfolgreich. Zu dem "Kloster - Konzern" mit über 1500 Beschäftigten gehörten Bergwerke, Hüttenbetriebe und die, für den Hüttenbetrieb  benötigte Holzkohle, notwendige Forstwirtschaft. 1525 wurde während des Bauernkrieges das Dach der Klosterkirche zerstört. Da sich, zu diesem Zeitpunkt, das Kloster bereits  im Niedergang befand,  wurde die Kirche nicht wieder hergestellt, sondern diente später nach Aufgabe des Klosters 150 Jahre als Steinbruch. Erst 1876 erfolgten die, bis heute andauernden, Renovierungen der noch erhaltenen Bausubstanz. In dem zum Kloster gehörenden gotischen Klausurgebäude befindet sich jetzt ein modernes Museum.
Für die zahlreichen Besuchern werden  mehrere ausgeschilderte Rundwanderwege angeboten. Ein 4,6 km langer Rundwanderweg vom Klosterparkplatz führt ins Naturschutzgebiet ITEL Teich. Hier befindet sich, wie fast im gesamten Südharz, ein Karstgebiet. Hierbei wird durch Wasser das vorhandene Gipsmassiv  aufgelöst. Beim Bau eines Eisenbahntunnels durch das Berg "Himmelreich" stieß man 1868 auf eine 382 m lange und 15 m hohe Karsthöhle. An der östlichen Seite  des Tunnels befindet sich die niedersächsische - thüringische Grenze. Nach dem 2. Weltkrieg bis 1989 war es die Grenze zwischen den beiden Weltsystemen. Von dem, auf einem  Bergsporn des Himmelreiches  befindlichen, Hexentanzplatz hat mann eine gute Sicht auf das thüringische Ellrich. Die Bilder zu dem virtuellen Besuch stammen von meinen 3 realen Besuchen von Walkenried.
3
2
3
3
1
1
3
4
3
1 4
3
1
1
3
1
1
1
1 2
3
1
3
2
1 2
2
2
2
1
1
1
1
3
11
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
3 Kommentare
9.397
Christoph Altrogge aus Kölleda | 10.06.2020 | 16:06  
7.693
Roland Horn aus Dessau | 10.06.2020 | 18:35  
6.472
Gisela Diehl aus Alzey | 11.06.2020 | 21:33  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.