Anzeige

Der Trimmpfad von Wachenheim

Im Wald hinter der Wachtenburg befindet sich ein schöner Vita-Parcours.
Wachenheim an der Weinstraße: Trimmpfad | Der kleine Ort Wachenheim, welcher sich zwischen Neustadt an der Weinstraße und Bad Dürkheim befindet, verfügt laut Internetauftritt über einen Trimmpfad. Wie ein Besuch am 6. August 2017 zeigte, handelt es sich dabei um einen alten Vita-Parcours.

Zum Trimmpfad kommt man, indem man zunächst der Bürklin-Wolf-Straße und im Wald dem Schwabenbach folgt. Der Trimmpfad beginnt an einer Wegegabelung hinter einem Parkplatz. Er führt zunächst auf einem breiten Waldweg nach links. Hinter einer Wegegabelung befindet sich die erste Station. Es geht aufwärts bis zur Station 2. Danach biegt der Trimmpfad vom Hauptweg ab und führt auf einem schmalen Pfad abwärts zum Schwabenbach, welcher hinter Station 5 gequert wird. Hier zeigt ein Wegweiser, dass man nach link einem schmalen Pfad in Bachnähe folgen und sich nicht auf den nahen Hauptweg begeben soll. An letzterem kann man schon Station 16 sehen.

An dem Pfad im Bachtal liegen die Stationen 6 bis 11. Zur Station 10 sei noch anzumerken, dass sich an dieser Station ein nachgemachtes Schild befindet. Gegenüber dem Originalschild wurden alle Hinweise zur Vita-Lebensversicherung und den Hersteller (Knipp-Plastics) weggelassen. Zudem ragt die Zeichnung mit der Übung etwas über den sie normalerweise genau umgebenden Rahmen hinaus.

Nach Station 11 führt der Trimmpfad auf einen Hauptweg. Links von der Einmündung befindet sich ein in einen Fels gehauener Trog, welcher unter dem Namen "Alte Kelter" ausgeschildert ist. Rechts davon führt eine Treppe den steilen Hang hinauf, welche Teil des Trimmpfads ist. Um auf dem Trimmpfad zu bleiben, muss man allerdings am Ende der Treppe wieder umkehren und nicht dem dortigen schmalen Pfad folgen.

Am wieder zum Parkplatz führenden Hauptweg finden sich die restlichen Trimmstationen. Die Stationen 12, 13 und 15 befinden sich auf der linken Seite ein Stück oberhalb des Weges. Im August 2017 waren sie recht stark zugewachsen. Allerdings lässt sich daraus nicht folgern, dass sie lange nicht mehr gepflegt worden sind, da die Pflanzen in diesem Sommer nicht unter Trockenheit leiden mussten und so optimale Wachstumsbedinungen vorfanden.

Bei allen zwanzig Übungsstationen war die nötige Aisstattung vorhanden. Einige Schilder befanden sich noch in sehr gutem Zustand, während andere sehr stark ausgeblichen waren. Die am stärksten ausgeblichenen Schilder befanden sich am letzten Abschnitt des Trimmpfads.

Über einen Teil des Trimmpfads verläuft auch eine der Walking-Strecken vom Nordic Walking Zentrum Wachenheim. Während der Trimmpfad auf den Internetseiten von Wachenheim ohne jegliche Beschreibung aufgelistet wird, gibt es zum Thema Nordic-Walking recht ausführliche Informationen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.