Anzeige

"Game of Thrones": Jason Momoa flippt wegen Jon Schnee aus

Am Sonntag ging eine Ära zu Ende, denn es kam die letzte Folge der letzten Staffel von “Game of Thrones”. Doch neben vielen empörten Fans ist nun auch Jason Momoa nicht überzeugt von Jon Schnee. Insgesamt ist die achte Staffel nicht gut bei den Fans angekommen.

Wir alle kennen Jason Momoa als “Drogo” von “Game of Thrones”. Am Sonntag kam die letzte Folge der achten Staffel der bekannten Serie. Doch viele Fans sind alles andere als begeistert. Immer wieder wurden die einzelnen Folgen stark kritisiert und bei vielen Fans wuchs der Unmut über die Handlung. Auch das Finale wird nun kritisch bewertet. Vor allem an Jon Schnee und dessen Entscheidung seine Geliebte zu töten, wird viel Kritik geübt. Der Nachtwächter sticht in der letzten Folge seiner Geliebte Daenerys, Mutter der Drachen, in den Bauch und wird dafür nun heftig von den Fans angegriffen.

Er kritisiert Jon Schnee

Auch Jason Momoa sah das Serienfinale von “Game of Thrones” und war über das Ende mehr als schockiert. Nachdem er vor der Ausstrahlung den Machern der Serie dankte, dass sie ihn damals mitspielen ließen, ließ er in einem Instagram-Livestream seine Fans an seinen Reaktionen über die letzte Folge teilhaben. Der Schauspieler konnte überhaupt nicht nachvollziehen, dass Jon Schnee Daenerys tötet und schimpfte sogleich gegen den Charakter. “Ich fühle mich verloren. Ich bin verloren.”, sagte er nach einem für ihn emotionalen Finale.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.