Anzeige

St.-Johannis-Kirche in Verden

Die St.-Johannis-Kirche in Verden. Foto: Helmut Kuzina
Verden (Aller): Große Straße | Die St.-Johannis-Kirche aus der Zeit um 1150 gilt als eine der ältesten Backsteinkirchen Norddeutschlands.

Da es keine Aufzeichnungen aus der Bauzeit gibt, ist anzunehmen, dass die Bürger der „Nordstadt“ ihre Kirche schon sehr früh errichteten, zumal in der Südstadt an der Stelle des heutigen Doms eine Bischofskirche stand.

Anfangs war das Gebäude eine einschiffige romanische Kirche, aus der viele romanische Elemente bis heute erhalten geblieben sind.

Die Seitenschiffe entstanden in der Zeit von 1370 bis 1408. Zunächst hatten alle drei Kirchenschiffe ein eigenes Satteldach. Erst im Jahre 1450 erhielten die Schiffe ein gemeinsames Dach und die Kirche - vom Turm abgesehen - ihre heutige Form.

Sehenswert ist die Ausstattung, zumal vieles aus früheren Zeiten bewahrt wurde.

September 2017, Helmut Kuzina
2
2
2
2
2
2
2
2
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
13.339
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 27.09.2017 | 05:23  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.