Anzeige

WAS IST SCHMERZ? - - Zwischen „Aua!“ und Verzweiflung

Vellahn: kirche |

Zwischen „Aua!“ und Verzweiflung

Was ist Schmerz? – Wie kann gegen Schmerzen vorgegangen werden?


Der Stich der Injektionsnadel bei der Blutspende wird von dem einen Menschen auch nach dem 20ten Mal als eher unangenehm empfunden und gleich daneben sitzt der Neuling, der so gar nichts davon gespürt haben will; und wenn der Zahnarzt bekennt, dass er selbst ungerne zum Zahnarzt geht, weil er die Schmerzen beim Bohren nicht mag und dennoch vom Patienten erwartet, dass er nicht über die Schmerzen zu sehr klagt, - dann wird deutlich: Schmerz ist etwas, das nur sehr schwer zu beschreiben ist.

Wie beschreibt ein Facharzt für Anästhesie den Schmerz, gibt es überhaupt den einen Schmerz oder wird in den verschiedensten Situationen das „tut weh“ auch Schmerz ganz anders verstanden.

Der Facharzt für Anästhesie und Schmerztherapie, Thomas Dahlke (Hamburg) ist der Gast bei der April-Veranstaltung der Prostatakrebs-Selbsthilfe „Griese Gegend“. Er wird nach einer Einführung in die Welt des Schmerzes auf die Fragen der Anwesenden eingehen.
Auch diese Veranstaltung sind alle Interessierten eingeladen, die mehr über den Schmerz erfahren wollen.
Die Veranstaltung findet statt am Dienstag, 9.April, im Gemeinderaum der Vellahner Kirche (Am Kirchberg 9). Beginn ist um 17 Uhr und sie wird beendet sein um etwa 19.00 Uhr. Aus organisatorischen Gründen ist eine vorherige Anmeldung drngend erforderlich, bei Christel Prüßner, Telefon 038848-139007.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.