Anzeige

Demo vor dem 4 G Haus in Wathlingen

Am Montag, den 29.Januar 2018, nahm das Aktionsbündnis Hänigsen-sagt-NEIN an der, von der BI Wathlingen organisierten Demonstration vor dem 4 Generationen Haus in Wathlingen teil

Gut 30 Einwohner aus Hänigsen fanden sich unter den ca. 150 Demonstranten wieder.
Diese hatten, ihre am Wochenende gefertigten Protestschilder mitgebracht und hielten diese in die Luft. Als Gast war außerdem die BI Umwelt Uetze anwesend, welche ihre Argumente vorbrachte.
Während es der BI Wathlingen, verständlicherweise, um die Haldenabdeckung in Wathlingen geht, ist das Anliegen der Hänigser Einwohner in erster Linie die geplante Verkehrsführung. „Mit ca. 200 – 300 LKW pro Tag auf ca. 20 -25 Jahren verteilt, ist die Sicherheit der Anwohner gefährdet. Die geplante Verkehrsführung betrifft hauptsächlich den Steindamm und die Wathlinger Straße. Diese Straße ist Schulweg und Einkaufsweg für viele Einwohner. Auch müssen die Besucher des Freibades diesen überqueren“, so die anwesenden Sprecher Susan Feher und Michael Miethe.
Leider ist auch für die BI Umwelt Uetze die Haldenabdeckung vorrangig wichtiger als die Verkehrsführung durch Hänigsen. Ihr Motto lautet dementsprechend auch, wer den Verkehr nicht will, der muss die Haldenabdeckung verhindern. Das mag aus Sicht der BI richtig sein, aber etwas mehr Einühlungsvermögen in die Hänigser Einwohner wäre hier anzuraten.
Einig waren sich die anwesenden Hänigser darin, dass sie bei den anstehenden Sitzungen in Hänigsen und Uetze Stärke demonstrieren wollen.

Interessierte Einwohner können sich auf Homepage des Aktionsbündnis: www.hänigsen-sagt-nein.de über weitere Aktionen informieren.
0
1 Kommentar
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 03.02.2018 | 19:28  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.