Anzeige

Wie schön, als es noch Sommer war! FZ Resse am Doktorsee!

Zeltaufbau
Rinteln: Doktorsee | Als ich heute Morgen aus dem Fenster sah, dachte ich mit großem Bedauern an die schöne Sommerzeit im Juli des Jahres zurück.

Unsere Jahresfahrt vom Fanfarenzug Resse von 1992 e.V. führte wie auch im vergangenen Jahr wieder nach Rinteln zum Doktorsee. Dort findet alljährlich das Festival "Doktorsee in Flammen" im Juli statt.
Wir trafen uns morgens am Vereinskeller und packten und stapelten, alles musste mit. Die Kühlschränke, die Verpflegung, Töpfe, Pfannen, der Gaskocher, das Geschirr, die Instrumente, es nahm fast kein Ende und der Transporter der JOH. wurde immer voller. Als wir endlich auch den Anhänger beladen hatten, ging es los.
Mit viel Spaß und Gelächter erreichten wir unser Ziel, den Doktorsee in Rinteln.
Alles wurde wieder ausgeladen und verteilt. Ruck Zuck wurden die Zelte aufgebaut, jetzt konnte die Freizeit für 5 Tage beginnen.

Wenig Pflichten, aber viel Spaß, so verbrachten wir die Stunden. Tretboot fahren, Baden im See, faulenzen, in der Sonne dösen, alles ist am Doktorsee möglich.
Unsere Küchenelfen zauberten die schönsten Leckerbissen. Und abends wurde vor den Zelten manch neuer Tanz kreiert.

Im Laufe des Samstags wurden wir regelmäßig von mehr oder weniger starken Regenschauern geärgert. Gegrillt wurde natürlich trotzdem und danach machten wir uns auf den Weg zum Open Air Festival. Die Schauer ließen nach und das es blieb den ganzen Abend trocken.
Zwei Bühnen standen sich auf einer großen Wiese gegenüber, eine kleine und eine große. Anfangs spielte die wirklich gute Band Meilenstein, dann kam Harpo Moviestar der super Stimmung verbreitete.
Eigentlich sollte Stefanie Heinzmann an diesem Abend auftreten, leider konnte sie wegen einer Erkrankung nicht kommen. Für Ersatz wurde aber gesorgt: Mark Medlock! Eine halbe Stunde Mark, dann war es auch schon vorbei.
Anschließend begann das Feuerwerk, 15 Min. vom Feinsten, eine super Lichtershow. Und dann war die Bühne frei für die Hermes House Band. Die haben eine Wahnsinns Show geliefert und für eine tolle Stimmung gesorgt, es war der Hammer. Viele der Lieder sind richtige Ohrwürmer, die wir alle fleißig mitgesungen haben.

Am nächsten Morgen fiel das Aufstehen etwas schwer, doch wir konnten nicht einfach liegen bleiben. Wir hatten ja noch einen Auftritt. Unter dem Jubel der anwesenden Gäste auf dem Gelände zogen wir zur Wiese.
Unserer Musikstücke wurden begeistert aufgenommen, und die gute Laune steckte viele an.
Leider gingen die schönen Tage viel zu schnell vorbei, und bald hieß es wieder: Alle anpacken! Alles einpacken!
Doch wir waren nicht traurig, wir wissen ja, nächstes Jahr zur gleichen Zeit kommen wir wieder!!
1
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
3 Kommentare
1.863
Margit Klein aus Falkenstein/Vogtland | 10.11.2009 | 15:24  
1.647
Maria Tschentscher aus Wedemark | 10.11.2009 | 18:52  
9.698
Hans-Christoph Nahrgang aus Kirchhain | 10.11.2009 | 20:09  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.