Anzeige

Beach Boys in Stuttgart - das Rad der Zeit zurück gedreht

The Beach Boys live in Stuttgart - 50 Jahre auf der Bühne!
Stuttgart: Schleyer-Halle | Die Geschichte ist einfach erzählt. Email bekommen - Email gelesen (Beach Boys am 4. August 2012 in Stuttgart) - Karten online gekauft und Termin fest eingeplant. Und dann zusammen mit 10.000 Fans zurück in die "Surf-Zeit" der 60er Jahre.
Wer geglaubt hatte, da stehen Opas auf der Bühne, die zu ihren Instrumenten geführt werden müssen, der sah sich (Gott sei Dank) getäuscht, denn die wiedervereinten Beach Boys mit den drei Gründungsmitglieder Brian Wilson (Gesang, Bass, Keyboards), Al Jardine (Gesang, Gitarre) und Mike Love (Gesang) wurden unterstützt von Gitarrist David Marks und Bassist Bruce Johnson, die der Gruppe ebenfalls viele Jahrzehnte angehörten.
Es war 20.00 Uhr in der Martin-Schleyer-Halle in Stuttgart, das Licht ging aus und sie legten los wie die Feuerwehr. An dieser Stelle empfehle ich einen Griff in den Platten-/CD-Schrank (wenn möglich) oder zu youtube, denn nur dann kann man wirklich das Gefühl dieses Abends einigermaßen spüren. Aber live ist nunmal live.
Die Beach Boys spielten nahezu jeden ihrer Hits und die Fans in der Halle waren größtenteils auch Text sicher. Egal ob bei "Surfin USA", "California Girls", I get around", "Barbara Ann", "Sloop John B.", "Fun, fun, fun" oder "Good vibrations". Sie sangen, klatschen oder tanzen einfach mit.
Das Konzert dauerte - man höre und staune - sage und schreibe DREI Stunden (bei 15 Minuten Pause) und jede Minute, inclusiv der Anreisezeit von über zwei Stunden, hatte sich gelohnt. Denn wer weiß, ob wir die Beach Boys, sie waren übrigens als Gruppe zuletzt vor 46 Jahren in Deutschland, noch einmal live in hören können.
Man sagt zwar so schön "They never come back" - aber gestern Abend war sie da und WIE!
4
3
1 2
2
1
2
2
2
2
2
1
2
2
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
20.796
Hans-Rudolf König aus Marburg | 07.08.2012 | 15:15  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.