Anzeige

Aus indoor wird outdoor

REC, Lenn Drewes
Stadthagen: zu Hause |

REC und Karttraining gestartet, Digital Cup beendet

Für die Motorsportler in Stadthagen bedeutet Winterpause nicht gleichzeitig unsportlich sein. Der ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt hat im Herbst 2019 erstmalig sich am ADAC Digital Cup beteiligt und für diese Events Fahrer gesucht. Der Stadthäger Motor Club e.V. im ADAC war dann eins von zwei Teams, die sich an diese für sie neue Rennserie gewagt haben. In der Liga 2 Nord haben die Vater/Sohn Gespanne Christian und Timo Greth und Marcus und Marlin Tänzer am Rennsimulator im FSZ Laatzen ihre Runden gefahren. Von November 2019 bis letzten Samstag gab es fünf Events auf den Rennstrecken RedBull Ring, Silverstone,Laguna Seca, Mugello und Spa-Francorchamps.Einen Podestplatz konnten die Stadthäger Fahrer zwar noch nicht erreichen, aber sie haben wacker gekämpft und sich Erfahrungen für die nächste Saison im Herbst diesen Jahres sammeln können.
Doch nun geht es für die Fahrer vom SMC wieder nach draußen. Der 9jährige Lenn Drewes fährt seine zweite Saison im Rundstrecken Einsteiger Cup Kart (REC). Die Saison begann mit dem Einführungslehrgang für alle Fahrer in Faßberg. Mit Unterstützung seiner Eltern und Großeltern freute sich Lenn, dass sein Kart im neuen grünen Design endlich wieder starten konnte. Da er auch über Winter immer wieder mal trainiert hat, konnte er sich zeitlich am Samstag auch gleich im Mittelfeld platzieren. Am nächsten Wochenende steht auch schon das erste Rennen in Reinstedt im Kalender.
Bis zur ersten Jugend-Kartslalom-Veranstaltung in Oschersleben dauert es zwar noch bis Mitte April, aber das wöchentliche Training haben 28 Jungen und Mädchen jetzt schon wieder begonnen. Ohne Regen konnte der erste Trainingstag absolviert werden. Auch die Eltern waren erfreut, dass die aktive Saison starten konnte. Zwar waren noch Mütze, dicke Jacken und Handschuhe angesagt, aber Motorsportler sind da gut ausgestattet und einiges gewohnt. „Wir haben gehofft, dass wir den Trainingsstart nicht wegen späten Schneefall wie in 2019 verschieben müssen“, sagte Sportleiter Olaf Tegeler. Alle motorsportlichen Veranstaltungstermine stehen fest und es bleibt die Hoffnung, dass die Saison wie geplant durchgeführt werden kann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.