Anzeige

AWO Kreisverband Stade e.V. wird mit 1.000 Euro durch die Town & Country Stiftung gefördert

Die Stiftungsbotschafter Helene Hesse und Dr. Arne Einhausen (re.) übergaben die symbolische Spendenurkunde an die Tagesgruppe für Kinder und Jugendliche. (Foto: AWO Kreisverband Stade e.V.)
Stade: AWO Kreisverband Stade e.V. |

Ein „Clubhaus“ als Rückzugsort: Der AWO Kreisverband Stade e.V. bietet Hilfe und Unterstützung für Kinder, die zu Hause und in der Schule Problemlagen haben. Da die Räumlichkeiten der AWO aktuell nicht mehr genügend Platz bieten, haben sich die Kinder und Jugendlichen ein eigenes kleines Clubhaus gewünscht. Der Verein bemüht sich nun um die Bereitstellung eines solchen Rückzugsortes, in Form eines Bauwagens auf dem AWO-Außengelände, und erhielt für sein bemerkenswertes Engagement eine Förderung in Höhe von 1.000 Euro von der Town & Country Stiftung.

Der AWO Kreisverband Stade e.V. bietet unter anderem eine Tagesgruppe für sozial benachteiligte Kinder im Alter von 7 bis 13 Jahren an. Zurzeit werden in diesem pädagogischen Angebot sechs Kinder regelmäßig betreut und zum Beispiel bei ihren schulischen Schwierigkeiten unterstützt. Da die Einrichtung nur wenig Raum für die Tagesgruppe zur Verfügung stellen kann, haben die Kinder den Wunsch geäußert, eine Art Clubhaus auf dem Außengelände zu errichten, welches als Rückzugsort dient. Im Moment bemüht sich das AWO-Team darum dieses Vorhaben zu realisieren und sucht nach einem kostengünstigen Bauwagen, der als Clubhaus dienen kann.

„Gerne möchten wir den Kindern unserer Tagesgruppe ihren Wunsch erfüllen und ihnen Räumlichkeiten schaffen, die sie dann selbst mitgestalten dürfen. So bekommen sie die Möglichkeit auch ihre kreativen Fähigkeiten zu stärken und ihr Verantwortungsbewusstsein zu schulen“, sagte Johanna Lens, Mitarbeiterin der Tagesgruppe, über das Projekt.

Die Town & Country Stiftung unterstützt mit dem Stiftungspreis die wichtige Arbeit und das unermüdliche Engagement aller Mitarbeiter und Ehrenamtlichen des AWO Kreisverband Stade e.V. „Ein Rückzugsort ist für die Kinder sehr wichtig, da sie diese Möglichkeit manchmal zu Hause gar nicht unbedingt haben. Deshalb unterstützen wir das Projekt sehr gerne“, betonte Helene Hesse, Botschafterin der Town & Country Stiftung.

Die Town & Country Stiftung vergibt bereits zum siebten Mal in Folge den Town & Country Stiftungspreis zugunsten von benachteiligten Kindern und Jugendlichen. Der diesjährige Spendentopf beinhaltet Fördermittel in einer Gesamthöhe von fast 600.000 Euro. Bundesweit werden 500 gemeinnützige Einrichtungen und Projekte mit jeweils 1.000 Euro gefördert. Zusätzlich wird ein herausragendes Projekt pro Bundesland mit einem zusätzlichen Förderbetrag von je 5.000 Euro prämiert. Diese finale Auszeichnung findet im Rahmen der Town & Country Stiftungsgala im Herbst 2019 statt.

Über die Town & Country Stiftung:
Die Town & Country Stiftung wurde 2009 von Gabriele und Jürgen Dawo gegründet und unterstützt mit dem Stiftungspreis gemeinnützige Einrichtungen, die sich für benachteiligte, kranke und behinderte Kinder und Jugendliche einsetzen. Dank des Engagements der Town & Country Lizenzpartner kann die Stiftung jährlich bedürftige Kinder und Familien fördern und freut sich über weitere Unterstützer.
Weitere Informationen zur Town & Country Stiftung finden Sie unter www.tc-stiftung.de

Town & Country Stiftung
Anger 55/56
99084 Erfurt
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.