Anzeige

Zweiter Platz der RG Speyer im Achter-Langstrecken-Rennen über den Sempacher See

Speyerer Mastersachter beim Ablegen
Sursee. Für das 29. Achter-Langstrecken-Rennen hatten sich die Organisatoren vom SC Sursee vorgenommen mit einer attraktiven Ausrichtung im Rahmen der 40. Surseer Regatta eine Rekordzahl an Achtern auf die Langstrecke zu schicken. Die hohe Gesamtzahl von 36 Booten der Königsklasse war dann doch überraschend. Mit dabei waren die Speyerer Masters um Steuerfrau Katharina Kabs, Ralf Burkhardt, Martin und Peter Gärtner, Ingo Janz, Andreas Kabs, Harald Schwager, Lars Seibert sowie Weltmeister und „Jungmaster“ Martin Kühner der den Achter seines Heimatvereins unterstütze.
Bei Regen und starkem Wind bereiteten die 351 Ruderer der 36 Crews ihre Boote vor, der Veranstalter war drauf und dran die Langstrecke aufgrund des starken Wellengangs am Sempacher Seeufer deutlich zu verkürzen. Doch rechtzeitig zum Start, die Achter waren schon auf dem 6 km langen Weg zu den Startbojen, gab es nur noch leichten Nieselregen und der Wind ließ etwas nach. Bei nach wie vor deutlichem Wellengang wurden die nebeneinander aufgereihten Achter auf die anstrengende Tour über den Sempacher See geschickt. In der Masters-Konkurrenz hatte sich die RG Speyer schnell einen kleinen Vorsprung auf die meisten Wettbewerber erkämpft, allerdings ruderte die mit vielen Schweizer „Altinternationalen“ besetzte Renngemeinschaft RC Rapperswil-Jona/SC Zürich ein starkes Rennen und war nur bis zur Streckenhälfte in Reichweite.
Im Ziel blieb die Uhr für den Speyerer-Achter nach sehr viel Gegenwind bei 24:21,53 Minuten stehen, das bedeutete Rang zwei bei den Masters. Die drittplatzierten vom Mannheimer RC schafften die Strecke in 24:47,90 Minuten.
Der Gesamtsieger vom SC Zürich war 22:31,83 Minuten unterwegs, die auf Platz 36 angekommenen Junioren U19 ebenfalls vom SC Zürich benötigten 31:10,33 Minuten.
„Das war ein großartiges Erlebnis, mit tollem Ergebnis und hohem Erinnerungswert“, war sich die Achtermannschaft der RG Speyer überaus einig.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.