Anzeige

Die NRW-Landesgartenschau 2017 hat ihre Tore geöffnet

Hannelore Kraft und Andreas Bee mit Maskottchen der Lgs "Lippolino" (Foto: lgs)

Die 17. Landesgartenschau in Bad Lippspringe wurde am 12. April von NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und Bürgermeister der Kurstadt Andreas Bee feierlich eröffnet.

Vor mehr als 2.000 Zuschauern drückten Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und Bürgermeister der Stadt Bad Lippspringe Andreas Bee, auf den roten Button - um die 17. Gartenschau des Landes Nordrhein-Westfalen zu eröffnen.

Unter dem Motto: "Blumenpracht und Waldidylle" geht die Landesgartenschau 2017 in Bad Lippspringe an den Start und öffnet täglich ihre Tore von 9:00 bis 19:00 Uhr. Rund 500.000 Besucher werden bis zum 15. Oktober, in der Ostwestfälischen Kurstadt erwartet.

Die Ministerpräsidentin bezeichnete in ihrem Grußwort die Großveranstaltung als "Riesengewinn für die Stadt, die Region und das Land". Bürgermeister Bee bedankte sich bei allen Beteiligten die Einsatzbereitschaft, Begeisterung und auch finanzielles Engagement mitgetragen haben, insbesondere bei den Mitarbeitern der Landesgartenschau GmbH und der Stadtverwaltung und sagte zum Schluss: ,,Bad Lippspringe hat sich neu erfunden. Mit frischem Wind unter den Flügeln machen wir uns auf in die Zukunft."

NRW-Umweltminister Johannes Remmel sagte auf der Eröffnungs-Pressekonferenz und brachte damit seine Freude zum Ausdruck: ,,Das ist ein überwältigender Eindruck! Wir wollen die Potenziale von Bad Lippspringe neu beleben. Es handelt sich nicht nur um ein Event, sondern um die Förderung einer dauerhaften Entwicklung." Rund 11 Millionen Euro sind aus Landesmitteln in die Gartenschau und den Städtebau von Bad Lippspringe geflossen, so der Minister.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.