Anzeige

1899 Hoffenheim: Verpflichtung von Philipp Hosiner? Verhandlungen wieder aufgenommen

Kann Hoffenheim die Verpflichtung von Philipp Hosiner doch noch realisieren? (Foto: Rainer Sturm, pixelio.de)

Die Verhandlungen zwischen 1899 Hoffenheim und Austria Wien um den StĂŒrmer Philipp Hosiner wurden wieder aufgenommen. Nachdem die TSG durch aktuelle Transfereinnahmen ein erhöhtes Budget zur VerfĂŒgung hat, könnte der Verein doch noch die gefordert Ablösesumme aufbringen.

Steht fĂŒr die TSG Hoffenheim doch noch die Verpflichtung von Philipp Hosiner in Aussicht? Die Verhandlungen zwischen der TSG und dem österreichischen Erstligisten Austia Wien waren zwischenzeitlich auf Eis gelegt worden, da Hoffenheim nicht in der Lage war, die geforderte Ablösesumme von fĂŒnf Millionen Euro zu bezahlen. Doch jetzt erhĂ€lt der Verein neue Einnahmen aus VerkĂ€ufen.

Kann sich Hoffenheim nun den WunschstĂŒrmer aus Österreich leisten?

Igor de Camargo wurde bereits an Standard LĂŒttich verkauft, und der Abgang von Eren Derdiyok zu Eintracht Frankfurt steht kurz bevor. Klappt dieser Transfer, könnte Trainer Markus Gisdol weiter auf seinen WunschstĂŒrmer hoffen. Laut goal.com sagte Gisdol: „Wir beobachten die Entwicklung erst mal und sehen dann weiter. Ausgeschlossen ist nichts.“ Hoffenheims Coach baut nicht zu Unrecht auf den 24-jĂ€hrigen StĂŒrmer. Schließlich schoss der in der österreichischen Bundesliga in 36 Partien ganze 32 Tore. Hoffenheim war in den letzten zwei Testspielen nur ein Treffer gelungen. Da bedarf es nach Besserung – vielleicht bald in Form von Philipp Hosiner?

Hier finden Sie weitere TransfergerĂŒchte aus der Bundesliga.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.