Anzeige

Radwaschanlage am Mainradweg

Wann? 13.06.2010

Wo? Fähre, Seligenstadt DEauf Karte anzeigen
Seligenstadt: Fähre | Der Grüne Kreisverband Offenbach-Land macht den Radfahrern auf dem Mainradweg an der Fähre in Seligenstadt eine ganz besondere Offerte. In einer mobilen und vollautomatischen Fahrradwaschanlage kann man sein Velo gründlich reinigen lassen. Die Kreisgrünen werden bei ihrer Aktion von den Grünen aus Seligenstadt und Obertshausen unterstützt.

"Das habe ich ja noch nie gesehen", rufen Passanten. Staunende Blicke und unzählige Fotos, glückliche Fahrradbesitzer trotz einer langen Warteschlange. Dennoch ist es kurzweilig: Schnell ein Eis essen, den Kleinen auf der Hüpfburg vom Carsharingunternehmen book-n-drive zuschauen oder zum Fest auf den Marktplatz laufen. Bei bestem Fahrradwetter gibt es rundum nur glückliche Gesichter. Von der Bikestation gibt es in Deutschland nur 15 Stück. Das Wasser wird umgewälzt und hin und wieder ergänzt. Ein Durchgang dauert etwa 10 Minuten und am Sonntag wurden etwa 50 Räder gesäubert.

"Die Förderung des Radverkehrs ist nicht nur eine Sache des Radwegebaus. Auch die restliche Infrastruktur und das 'Klima' müssen stimmen", sind sich Dr. Klaus-Uwe Gerhardt (Grüne Obertshausen), Werner Kremeier (Grüne Offenbach-Land) und Felix Weidner (Sprecher der Landesarbeitsgemeinschaft Mobilität der Hessischen Grüne) einig. Mit 'Klima' sei dabei nicht das Wetter gemeint. "Fahrradfahrer müssen sich auch willkommen fühlen. Die mobile Fahrradwaschanlage der Arbeiterwohlfahrt aus dem Kreis Unna in NRW ist eines von vielen Beispielen, wie Fahrradfahren attraktiver werden kann. Aber auch darüber hinaus ist von Gepäckaufbewahrung im Einzelhandel über Fahrradstationen an Bahnhöfen und stark frequentieren Punkten, Leihfahrradsysteme, Duschen am Arbeitsplatznoch viel Potenzial für Verbesserungen für den Radverkehr vorhanden. Fahrradfahrer dürfen sich nicht als Verkehrsteilnehmer zweiter, dritter oder sogar vierter Klasse fühlen", so das GRÜNE Trio.

Mit der Resonanz auf das Angebot sind die GRÜNEN so zufrieden, dass eine Wiederholung in greifbare Nähe rückt: "Wenn alles so läuft, wie wir uns das vorstellen, wird die Waschanlage im kommenden Jahr auch in Obertshausen sein", stellt Gerhardt abschließend in Aussicht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.