Anzeige

Unwetterschaden im Garten

Ich mußte nach dem Donnerstagunwetter am Freitag vormittag vieles erledigen.
Als ich gegen Abend im Garten die heruntergewehten Blüten und Blätter zusammenharken wollte, sah ich die "Bescherung": ein großes Holzgitter zum
Unterstützen der Rosenpflanzen war umgestürzt mit den Rosen, und ein Ast vom
Goldregenstrauch war abgebrochen !!! Am Samstag konnte ich mich durch einen
Zirkus -besuch in Sehnde vom Schrecken etwas erholen, und dann ging es danach
ans Arbeiten: Rosen abschneiden , Gitter durch Sägen verkürzen, damit ich es wieder aufrichten konnte- alles befestigen, Goldregenast absägen und zerlegen-
3 große Säcke warten auf den Recyclinghof !
Und es geht weiter mit der Arbeit- die Johannisbeeren und die Himbeeren wollen
geerntet werden ! Gartenarbeit ist toll !!!
0
2 Kommentare
57.658
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 27.06.2017 | 00:51  
6.012
Hannelore Schröder aus Sehnde | 27.06.2017 | 15:16  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.