Anzeige

SG Rethmar/Haimar Fußball Ü32-News: Zum Auftakt gleich gegen die „Roten“- Tolles Spiel auf dem Sportplatz in Haimar

Der MTV Rethmar
 
Auf dem Sportgelände das TSV fand das Spiel statt.
Sehnde: Fußballplatz Haimar | „Die Trikots liegen bereit, die Bälle sind aufgepumpt!“ Das sagte Organisator Stefan Crohn bereits mehrere Male und am vergangenen Samstag war es dann auch endlich soweit:

Die neu formierte „Alte Herren“ oder zeitgemäßer „Ü32“ der SG Rethmar/Haimar trat zum ersten Spiel an.

Als erster Gegner wurde kein geringeres Team gewählt als die Traditionsmannschaft von Hannover 96, u.a. mit dem DFB-Pokalsieger Jörg Kretzschmar, der immer noch viele Fans in und um Sehnde hat.

Der gastgebende Verein, TSV Haimar/Dolgen hatte seinen A-Platz fein herausgeputzt, ein exzellenter Rasen, gemäht und sogar bewässert. Der strahlende Sonnenschein ließ alle Farben noch heller werden und so traten die neuen Ü32er mit ihren strahlend weißen Trikots gegen die „Roten“ mit breiter Brust an.

Die 96er legten dann auch gleich los und man merkte sofort wo die Stärken waren: In der Offensive. Die Breite des Feldes wurde optimal genutzt und Ball und Gegner wurden laufen gelassen. Die neu formierte Abwehr um Libero Andreas „Erpel“ Busch, der sonst in der Ü40 von Haimar/D. spielt, kam ganz schön ins Schwitzen. Gegen das eingespielte Team aus der Landeshauptstadt dauerte es dann auch nur 10 Minuten bis das 1-0 fiel. Die Treffer zwei und drei folgten dann bis zu 25. Spielminute.

Zum Glück konnte die SG auf Spielerreserven zurückgreifen, denn bei der Hitze waren alle Beteiligten froh, wenn sie auch mal kurz raus durften und zur Wasserflasche greifen konnten.

Die SGer stabilisierten sich, die Abwehr hatte sich auf Ali Gündogan und Patrick Grün besser eingestellt und so konnten sie auch mal nach vorne spielen. Immer wieder schön anzusehen ist die Ballbehandlung von Matthias Henning, der den Ü32ern aus Rethmar und Haimar noch viel Freude bereiten wird.

Mit dem 3-0 Pausenstand wurden die Seiten gewechselt und auch ein paar Positionen wurden verändert. So spielte Michael Feder für den angeschlagenen Andreas Busch jetzt Libero und Denis Komoni kam als Stürmer dazu. Beides sind „Gastspieler“ des MTV Ilten, der mit Sejd Komoni und Stefan Kuhlmey noch zwei weitere Akteure auf dem Platz hatte.

SG-Keeper Uwe Maulbrich sprach sich jetzt mit seinen Abwehrspielern besser ab, die Kommunikation auf dem Feld wurde insgesamt besser.

Die „Roten“ mussten ihrem enormen Tempo der ersten Halbzeit Tribut zollen und ließen merklich nach. Es könnte aber auch daran gelegen haben, dass die SGer jetzt besser miteinander kombinierten und es so machten wie die „Roten“ zu Beginn der ersten Halbzeit: Ball und Gegner laufen lassen.

Dann ging ein Raunen durch das weite Rund: Denis Komoni konnte sich sehr schön durchsetzen und erzielte das erste Tor für das neue Team aus Rethmar und Haimar (53. Min).

Dieser Torerfolg machte Lust auf mehr Torraumszenen und so hatte Denis Komoni noch zwei weitere große Chancen, aber 96-Keeper Miguel Caceres-Risco zeigte einmal mehr, dass er in höheren Ligen gespielt hat.

Einen kleinen Aufreger gab es noch als die 96er einen Elfmeter reklamierten, aber der souveräne Schiedsrichter Eckhard Reese nicht mit sich handeln ließ.

In der Schlussminute musste dann SG-Keeper Maulbrich noch einmal hinter sich greifen. Die „Roten“ zeigten noch eine schöne Kombination, die mit einem satten Torschuss endete.

4-1 für die „Roten“ hieß es am Ende und es gab nur zufriedene Gesichert, die alle mit der Sonne um die Wette lachten.

Für die SG Rethmar/Haimar spielten: Uwe Maulbrich – Andreas Busch, Stefan Crohn, Frank Gründer, Jörg Brokof, Matthias Henning, Marvin Gutzeit, Matthias Loose, Ralf Krumrich, Eike Stolte, Söhnke Hohls, Michael Feder, Sejd Komoni, Denis Komoni, Eyup Sardas und Stefan Kuhlmey
Betreut wurde das Team von Karsten Grube und dem zurzeit verletzten Benny Niemann.

Stimmen zum Spiel:

Ralf Krumrich: „Als wir mehr miteinander gesprochen haben, war es auch besser. Wir müssen uns ja erstmal kennen lernen.“

Stefan Crohn: „Ich habe Ali Gündogan getunnelt!“

Denis Komoni: „Das hat Spaß gemacht und ich habe trotz meiner geliehenen Schuhe ein Tor erzielt. Wenn eine von meinen Hundertprozentigen noch rein gegangen wäre….ja dann….“
(Notiz der Red.: Denis Komoni erzielte im letzten Spiel der Ü32 des MTV Ilten das letzte Tor und jetzt das erste für das neue Team und spielte mit geliehenen Schuhen, weil er seine in der Kaserne in Süddeutschland vergessen hatte)
Hier geht es zu dem Bericht:
Ü32-News

Jörg Kretzschmar (96-Pokalheld): „Wir sind ganz schön ins Schwitzen gekommen und die Jungs mussten nach dem Urlaub ganz schön rennen.“
0
1 Kommentar
271
Olaf Heisterkamp aus Sehnde | 26.07.2013 | 09:40  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.