Anzeige

MTV Ilten zittert nur kurz

MTV Ilten - SV Einum 3:1
  Sehnde-Ilten: Wahre-Dorff-Arena | Es geht wieder aufwärts für den MTV Ilten. Beim 3:1-Erfolg gegen den SV Einum gelang dem MTV Ilten der dritte Sieg in Folge. Holger Lödding zeigte, dass er keine Eintagsfliege ist und traf erneut doppelt!

Nach Ay Yidliz Holzminden und dem TSV Giesen trafen die Blau-Weißen am Sonntag auf den dritten Aufsteiger. Wie schon bei den anderen Partien gelang den „Dorffkickern“ ein ungefährdeter Dreier. Trainer Jörg „Kretzsche“ Kretzschmar hatte seine Mannschaft gegenüber den 3:1-Erfolg gegen den TSV Giesen nur auf einer Position umgebaut. Vom Anpfiff an zeigte die Elf eine ordentliche Leistung. Bereits in der sechsten Minute scheiterte Thorben Schierholz gleich doppelt am stark reagierenden Einumer Torwart. Nach einer Viertelstunde verhinderte die Latte den Führungstreffer durch den Goalgetter. Drei Minuten später sah es erneut so aus, als würde das Gestänge des Tores dem MTV ein Strich durch die Rechnung machen, doch Holger Lödding verwertete den Abpraller nach einem Kopfball von Thorben Schierholz ans Aluminium zur verdienten Iltener Führung.

Doch auch die Gäste hatten ihre Chancen: nach einer halben Stunde die erste Chance durch einen Weitschuss, doch dieser ging knapp über das Tor. Der Abstiegskandidat drängte in dieser Phase die Blau-Weißen in die eigene Hälfte und hatte leichte Feldvorteile. Die besseren Möglichkeiten spielte sich aber weiterhin der MTV heraus: so scheiterte in der 33. Minute Julian Schenkemeyer am Gästetorwart - und nur eine Minute später Patrick Glage am Pfosten. Mit dem 1:0 zur Halbzeit waren die Gäste noch recht gut bedient.

Nach dem Wiederanpfiff mussten die 200 Zuschauer mit ansehen, wie die Gäste den Ausgleich erzielten: mit einem Freistoß aus über 30 Metern traf der gerade erst eingewechselte Alexander Pflüger zum 1:1 – MTV-Keeper „Uns Uwe“ Maulbrich war unglücklich am Ball vorbeigesegelt. In der 49. Minute gewann er aber das Duell gegen den Torschützen mit einer Glanztat. Das Spiel stand auf der Kippe, doch die Iltener haben glücklicherweise momentan einen eiskalten Holger Lödding, der in der 57. Minuten erneut zum umjubelten Führungstreffer mit einem Flachschuss zuschlug. Wie schon in Giesen gelang dem Mittelfeldspieler damit ein Doppelpack.

Dieses Mal setzte Ilten im Gegensatz zur ersten Halbzeit aber nach und so kam es, dass Thorben Schierholz nach einem Patzer von Einums Keeper kurz nach dem 2:1 per Kopf das 3:1 machte - die Vorentscheidung! Die Gäste steckten nicht auf und hatten zwei gute Chancen für den Anschlusstreffer, aber auch der MTV hätte durchaus mit seinen gefährlichen Kontern auf 4:1 erhöhen können. Abschließend lässt sich sagen, dass das Ergebnis durchaus in Ordnung geht. Mit ein paar mehr Nerven vor dem Tor wäre sogar ein höherer Erfolg möglich gewesen. Nächste Woche geht es bereits am Samstag zum MTV Almstedt (Spielbeginn 14 Uhr). Hier könnte der nächste Erfolg möglich sein und so mit einem kleinen Fluch gebrochen werden, denn es fährt wieder ein Fanbus (Abfahrt: 12 Uhr): in dieser Saison hat Ilten noch keinen Punkt geholt, wenn die MTV-Fans mit dem Bus angereist sind!
1
1
1
0
2 Kommentare
68.454
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 04.11.2010 | 13:01  
29.859
Heidrun Preiß aus Bad Arolsen | 05.11.2010 | 14:36  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.