Anzeige

MTV Ilten Fußball: Ü40-News: Achterbahn-Fußball bei der Ü40

Nur der MTV !
 
Mit diesem Wappen auf der Brust geht es auch in die neue Saison
Sehnde-Ilten: Wahre-Dorff-Arena |


Nach einigem Auf und Ab beendet die Ü40 die Saison 2016/2017 auf Platz 6

„Am Ende wurde die Personaldecke immer dünner“, resümierten die übrig gebliebenen Kicker der Ü40 und pusteten erstmal durch.

Die Winterpause war gefühlt ein halbes Jahr lang und so kamen die MTV-Oldies erst in der Osterzeit so richtig in Schwung.

Bereits im ersten Spiel gegen Bison Springe ging es so richtig munter los. Der Gegner zeigte sich als spielstark und kämpferisch. Bisweilen musste Schiri Jörg de Haan deutliche Worte finden, damit es hier nicht ausuferte. Am Ende trennte man sich leistungsgerecht 2-2 unentschieden. Bison Springe belegte am Ende der Saison Platz 3.

Gegen den designierten Absteiger aus Anderten taten sich die MTVer dann wieder sehr schwer. Eine Vielzahl von Torchancen wurden vergeben, lange Zeit stand es „nur“ 1-0 für den MTV. Als Stefan Schiemann in der 40. Minute das 2-0 erzielte, hoffte man auf ein Schützenfest. Doch weit gefehlt. Das Gehäuse des Gegners war wie vernagelt und so war es wie so oft, am Ende erzielten die Sportfreunde Anderten das 1-2 und es wurde zum Schluss noch einmal spannend. Letztlich gewann der MTV völlig verdient mit 2-1.

Eine Woche später kam es dann wohl zum spektakulärsten Spiel der Rückrunde. Der SV Linden 07 gab seine Visitenkarte in Ilten ab und es sollte ein tolles Spiel werden. Bereits nach wenigen Minuten gingen die MTVer durch Abwehrspieler Michael Feder in Front, aber der Ausgleich kam postwendend. Zum Matchwinner avancierte Iltens Frank Giove, der bei seinen Kurzeinsätzen zwei Tore markierte. Iltens Top-Scorer Frank Schiemann traf auch doppelt und so gelang dem MTV ein spektakulärer Sieg gegen einen starken Gegner, der noch Ergebniskosmetik betreiben konnte. 5-2 für Ilten, ein toller Erfolg. Nach dem Spiel wurde gemeinsam mit den Lindenern im Vereinsheim das DFB-Pokal-Halbfinale geschaut und sich per Handschlag auf ein Freundschaftsspiel im Sommer verabschiedet. Toller Abend für den MTV.

Tor-reich ging es beim Spiel in Bennigsen zu. Gegen einen schwachen Gegner konnten die Iltener nicht an die Leistungen der vorherigen Spiele anknüpfen und so rannte man ständig einem Rückstand hinterher. Am Ende war es Lars Rohrlack, der mit zwei Treffern wenigstens noch einen Punkt rettete. 4-4 hieß es am Ende.

Die nächsten beiden Heimspiele gegen Hainholz und Arnum gingen dann auch verloren. Das zeichnete sich ab, war dennoch ärgerlich. So startete man gegen Hainholz in Unterzahl, weil nicht genügend Oldies da waren verlor gegen einen nicht besseren Gegner mit 0-3.

Gegen Arnum zeigten sich die Iltener lustlos und wurden dafür bestraft. Der Gegner wollte diese drei Punkte unbedingt für den Klassenerhalt und bekam sie auch. Trotz 3-2 Führung der Iltener, ging das Spiel 4-3 für Arnum aus. Unterm Strich waren es genau die Punkte, die die Arnumer am Ende brauchten. Platz 8 sicherte die Klasse.

Über das Spiel in Ihme-Roloven wird der Mantel des Schweigens gelegt. So richtig da war ja sowieso niemand. Ersatzgeschwächt kam man mit 8-1 unter die Räder. Desolat.

In Koldingen sollten dann aber wieder Punkte geholt werden. Auch hier reiste man mit nur sieben Spielern an. Diese machten aber ihre Sache gut und gewannen gegen einen schwachen Gegner verdient mit 4-1. Drei Tore erzielte Frank Schiemann, der sein Torkonto damit auf „über 30“ erhöhte.

Im letzten Spiel ging es gegen den Tabellennachbarn aus Rethen. Die Gäste zeigten sich hoch motiviert und überrannten eine völlig ausgelaugte Iltener Mannschaft. 4-0 lagen die MTVer bereits zurück, dann keimte kurz etwas Hoffnung auf als Andy Lange und Frank Schiemann auf 2-4 verkürzten. Der FC legte aber nochmal eine Schippe drauf und gewann letztlich mit 5-2 und blieb in der Tabelle vor den MTVern.

Mit 33 Punkten belegte man den 6. Tabellenplatz. 61 Tore erzielten die MTVer, wobei man einen ganz klar hervor heben muss: Frank Schiemann erzielte allein 31 Tore und ist gefühlter Torjäger der Staffel. Überholt wurde er am letzten Spieltag von Johnny Kassis aus Ihme-Roloven, der beim 16-3 gegen Linden alleine zehn Tore erzielte. Hier ging es wohl nicht ganz so regulär zu.

Fazit der Saison: Man fuhr die Punkte früh genug in der Saison ein, als man noch einen größeren Kader hatte. Am Ende kam es dann für die Oldies immer dicker, so dass sie sich quasi mit dem letzten Aufgebot über die Ziellinie retteten.

Für die neue Saison braucht der MTV unbedingt personelle Verstärkung. Gespräche mit benachbarten Vereinen zur Bildung einer Spielgemeinschaft scheiterten. Und so starten die Jungs aus Ilten unter dem Motto: „Nur der MTV!“

Zum Saisonausklang nahm man dann noch am „Köster-Hapke-Cup“ in Höver teil. Ein Turnier für Freizeitmannschaften. Hier zeigten die MTV-Oldies was so alles in der „Legenden-Mannschaft“ steckt. Von Achim Kirst und Andy Lange bestens organisiert war man zwar sportlich gegen die jungen Teams nicht erfolgreich, das Auftreten der MTVer als „The Legend´s“ war aber legendär und beeindruckend. Ein perfekter Saisonabschluss, der von einigen auf dem Iltener Schützenfest endete.

Der MTV spielte mit: Andreas Hiller, Jörg Tornau, - Michael Feder, Lars Rohrlack, Andreas Lange, Frank Schiemann, Stefan Schiemann, Thomas Klingenberger, Frank Giove, Mario Brkic, Achim Kirst, Steffen Wegener, Marcel Muchow
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.