Anzeige

Fußball:MTV Ilten Ü32-News: Große Emotionen am Gedenktag, 3-3 in Ingeln

Niemals allein....
Sehnde-Ilten: Wahre-Dorff-Arena | „Fußball ist nicht alles“, so zitierte Dr. Theo Zwanziger, der Präsident des Deutschen Fußball Bundes, die Rats-Vorsitzende der Evangelischen Kirche, Frau Margot Käßmann bei der Trauerfeier von dem deutschen Torwart-Idol Robert Enke.

Während die Trauerfeier in der AWD-Arena statt fand, mussten die MTV-Oldies auswärts beim TSV Ingeln-Oesselse antreten. Zu Beginn der Partie wurde eine Schweigeminute für den hannoverschen Schlussmann eingelegt. Am Mittelkreis vereint ging jeder Spieler seinen eigenen Gedanken nach und man konnte fast glauben, als würde die Welt für eine Minute stehen bleiben.

Dann sollte es aber losgehen und am letzten Spieltag der Hinrunde hatte man sich noch einmal einiges vorgenommen.

Die erste Chance hatte jedoch der Gastgeber, als die Stürmer des TSV die Abwehr der Iltener ausspielen konnten, denn die Standfestigkeit auf dem schweren Geläuf musste erst noch gefunden werden. MTV-Keeper Jörg Tornau hielt jedoch bravurös und war im Laufe des Spieles noch einige Male im Mittelpunkt des Geschehens.

Danach trumpften die Gäste aus Ilten aber mit einem Spielzug auf, der schön aufzeigt, wie man Fußball spielt: Nach einem Abstoß von Jörg Tornau spielte Sascha Franke mit Tim Borchers einen Doppelpass und nach einer schönen Flanke von der Grundlinie hatte Matthias Heuer keine Mühe aus kurzer Distanz das 1-0 per Kopfball zu erzielen (5.Min).

Das 2-0 für die MTVer erzielte Lars Rohrlack mit einem Treffer Marke „Tor des Monats“.
Einen Freistoß aus mehr als 40 Metern (ca. 10 m nach der Mittellinie) hob „Mr.Standard“ über Freund und Feind hinweg und als der Ball immer „länger“ wurde, konnte Ingelns Schlussmann dem Ball auch nur noch hinterher sehen (15.Min).

Jetzt legten die Gastgeber aber gehörig zu und die Iltener Defensive stand unter Druck.

Nach einem Powerplay der Gastgeber und einem anschließenden Freistoß schafften es die MTVer nicht, den Ball aus dem Strafraum zu bugsieren, so dass der TSV den Anschlusstreffer erzielen konnte (25.Min).

Kurz vor dem Seitenwechsel kamen die Gastgeber zum Ausgleich, als nach einem foulverdächtigen Zweikampf im Mittelfeld zum Nachteil von Dirk Schäfer nicht auf Freistoß für Ilten entschieden wurde. So konnte ein Spieler perfekt angespielt werden und nutze diesen Vorteil zum 2-2 aus.

Nach der Pause spielten die MTV-Oldies erneut erfolgreicher als der Gastgeber und in der 50. Minute erzielte Sascha Franke nach einem Eckball von Lars Rohrlack mit einem schönen Kopfball.

Die TSVer warfen nun alles nach vorn und konnten noch einige gute Spieler einwechseln.

Der Ausgleich fiel dann in der 72. Minute mit einem Weitschuss.

Die Iltener erkämpften sich verdient diesen einen Punkt, aber auch der gleichwertige Gegner hatte diesen verdient.

Zum Ende der Hinrunde stehen die MTVer nun auf Platz 6, die Chance auf Platz 4 wurde mit dem „Punktverlust“ vertan.

Weiter geht es schon am nächsten Sonntag, 22.11.09 um 10.30 Uhr beim Ortsnachbarn in Ahlten.

Man of the match: Robert Enke

An diesem Tag, an dem so vieles anders war, gab es keinen Sieger. Verloren hatte auf dem Platz aber auch niemand.
Verloren aber hat Robert Enke und zwar seinen Kampf gegen die Depression.
Die Ü32 des MTV Ilten ist sehr traurig über den Tod von Robert Enke, der ja auch schon mit den 96ern in Ilten gespielt hat.



Der MTV spielte mit:
Jörg Tornau-Mario Brkic, Michael Feder, Tim Borchers, Jörg de Haan, Dirk Schäfer, Knut Schardt, Sascha Franke, Matthias Heuer, Lars Rohrlack, Bernd Hoppe

gez. Michael Feder, 15.11.2009
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.