Anzeige

Fußball: MTV Ilten-Ü32-News: „Willst Du Ilten vorne sehen…

Geht den Alt-Herren so langsam die Luft aus???
 
"Jungs, Kopf hoch und gemeinsam raus aus der Krise!"
Sehnde-Ilten: Wahre-Dorff-Arena | …musst Du die Tabelle drehen!“

Mit diesem Klassiker aus dem Zitate- und Phrasen-Fundus kann man die prekäre Lage der MTV-Oldies vielleicht noch mit etwas Humor sehen.

Viel zu lachen gab es für die Alt-Herren vom MTV Ilten in letzter Zeit nicht, denn die letzten beiden Spiele gingen jeweils ohne Torerfolg für die Iltener aus, wobei der Gegner jeweils treffsicherer war.

Am 10.09.2010 traten die Iltener beim jetzigen Tabellenführer Krähenwinkel an und verloren das Auswärtsspiel mit 0-2. Die MTVer zeigten eine durchaus ansprechende Leistung und knüpften an die gute zweite Hälfte gegen den SV Lehrte 06 an und setzten den Gegner unter Druck. Ein Tor wollte aber partout nicht fallen. Das erzielten dann die Platzherren in der 70. Minute und in der Schlussminute erhöhten sie auf 2-0. Der Jubel bei den „Krähen“ war groß und so ein bisschen wunderten sie sich schon, dass dieses „typische“ Null-zu-Null-Spiel doch einen Sieger hatte.

Am 17.09.2010 wollten die MTVer dann alles besser machen. In der heimischen Wahren-Dorff-Arena auf dem A-Platz traten die Oldies gegen die SG Arpke/Immensen/Hämerlerwald an.

Trainer Dirk Schäfer hatte wieder Mühe ein Team aufzustellen, denn die Verletzungssorgen im Team der Iltener werden immer größer, so dass an diesem Tag auf fünf Stammspieler verzichtet werden musste.

Gegen die SG Arpke tut man sich „traditionell“ schwer, in der letzten Saison beispielsweise verlor man sowohl gegen Arpke als auch gegen die sich jetzt in der SG befindlichen Hämelerwalder alle vier Spiele.

Die Platzherren begannen verhalten und mussten sich erst einmal sortieren, da viele auf ungewohnten Positionen spielen mussten. Die SGer nutzen jede sich ihnen bietenden Gelegenheit, um auf das Tor schießen. Sie verfehlten ihr Ziel aber teilweise erheblich, so dass Iltens Keeper Andreas Hiller mehr damit beschäftigt war, die Bälle aus dem Gebüsch zu holen, als Torschüsse zu halten.

Die MTVer standen zunächst sicher in der Abwehr und nach vorne stockte es etwas. Iltens Mittelfeld zeigte sich „unaufgeräumt“ und so war es nicht verwunderlich, dass die beiden Spitzen selten bis gar nicht in Szene gesetzt wurden.

In der 20.Minute hatte Michael Feder eine Großchance, als er frei vor dem Tor der Gäste am Arpker Keeper scheiterte. Wenig später machte es Sejd Komoni nicht viel besser, er verfehlte freistehend knapp das Gehäuse.

Die Gäste kamen dann auch einige Male gefährlich vor das Tor der MTVer und der Ball klatschte zwei Mal an den Torpfosten. Kurz vor der Halbzeit nutzen die Gäste das mangelnde Zweikampfverhalten der Platzherren und schlugen in aller Ruhe einen langen Pass in den Strafraum des MTV. Dort fiel der Ball dem aufgerückten Mittelfeldspieler vor die Füße, so dass dieser zum 1-0 für die Gäste treffen konnte.

Die MTV-Oldies waren mit sich und er Welt äußerst unzufrieden und so kam es in der Pause zu Wortgefechten, die man lieber nicht mehr hören will.

Wie schon gegen Lehrte versuchte man in der zweiten Halbzeit alles besser zu machen.
Was dann aber kam war so ziemlich die schlechteste Halbzeit, die jemals von einer Alt-Herren-Mannschaft abgeliefert wurde. Alle Mannschaftsteile zeigten „unterirdische“ Leistungen, nach vorn ging wie in den letzten Spielen auch schon gar nichts mehr, im Mittelfeld fehlte die Ordnung und wenn nach vorn nichts mehr geht, dann „klingelt“ es meistens hinten.

Bereits fünf Minuten nach dem Seitenwechsel erzielten die Gäste mit einem sehenswerten Treffer das 2-0 und als dann aber auch gar nichts mehr ging, erzielten die SGer mehr oder weniger zufällig die Tore drei und vier und konnten ihr Glück kaum fassen.

Iltens Trainer Dirk Schäfer konnte von außen nicht mehr eingreifen, zum Einwechseln hatte man keinen Spieler im Aufgebot.

Und so ging das Spiel 4-0 für die Gäste aus und die MTVer sollten sich jetzt mal wieder zusammenreißen und Fußball spielen. Hoffentlich kann in dieser Woche wieder trainiert werden, da zuletzt die Plätze wegen des Regens für den Trainingsbetrieb gesperrt waren.

Die Rubrik „Man oft he match“ fällt vorerst aus, kein Spieler „drängte“ sich auf und so bleibt der „Rahmen“ mit dem Spielerfoto vorerst leer.

Die MTVer können es am nächsten Freitag besser machen, dann geht es zum Kellerderby gegen den TSV Ingeln/Oesselse.


MTV Ilten: Andreas Hiller-Joachim Lange, Michael Feder, Mario Brkic, Steffen Wegener, Jörg de Haan, Sascha Franke, Knut Schardt, Jörg Kamm, Bernd Hoppe, Sejd Komoni
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.