Anzeige

Fotospielerei

Das Ergebnis
Von meiner "To-Do-Liste" für's Fotografieren kann ich nun wieder einen Eintrag streichen.
Den Zeitpunkt einer durchbrennenden Glühlampe, genauer gesagt den durchbrennenden Glühfaden, im Bild festzuhalten.

Die Einstellungen:
manueller Modus; f 9; 1/40 Sek.; ISO 100; 18-55 mm bei ca. 50mm.
Aufbau:
schwarzer Hintergrund, zwei Softboxen mit Tageslichtleuchten (Dauerlicht); davor Schablonen.
Blitz mit 1/64 Leistung von hinten unten um den Rauch festzuhalten. Leider übersteuerte der Blitz meine LED-Leuchte mit rotem Farbfilter die auf den Hintergrund gerichtet war.

Das größte Problem war die Beschaffung der alten Glühlampen mit Glühfaden. Gefunden bei www.die-gluehbirne.de.
Eine alte Lampenfassung mit Kabelschalter und einen Dimmer hatte ich noch liegen, kurz zusammen genagelt und fertig.
Den Glaskörper der Glühlampe mit einem Feuerzeug oder einem kleinen Gasbrenner (der Brenner geht besser ;-)) erhitzen und dann schnell in einem Wasserbehälter abkühlen. Das Glas platz und anschließend vorsichtig einen Teil mit herausbrechen. (Vorsichtig am besten mit Schutzbrille)

Tip: keine Kerzenflamme zum erhitzen nehmen, die rußt das Glas voll.

Wenn man die kleinste Leistungsstufe am Dimmer eingestellt hat, glüht der Wolframdraht ca. 2-3 Sekunden bevor er durchbrennt.

Die einzige Bildbearbeitung erfolgte bei der Zusammenführung zwischen dem Bild mit dem Gewinde und dem, meinem Geschmack nach, besten Burn-out-Bild.

Frank
4
2
3
2
1 3
3
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
9 Kommentare
43.109
Constanze Seemann aus Bad Münder am Deister | 22.11.2016 | 19:06  
755
Frank Strie aus Sehnde | 22.11.2016 | 19:09  
20.754
Kurt Battermann aus Burgdorf | 22.11.2016 | 19:27  
755
Frank Strie aus Sehnde | 22.11.2016 | 19:38  
25.521
Eugen Hermes aus Bochum | 22.11.2016 | 20:54  
755
Frank Strie aus Sehnde | 22.11.2016 | 21:22  
20.754
Kurt Battermann aus Burgdorf | 22.11.2016 | 21:58  
755
Frank Strie aus Sehnde | 29.11.2016 | 21:13  
37.064
Gertraude König aus Lehrte | 26.03.2017 | 00:52  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.