Anzeige

Schleusenneubau Bolzum am Stichkanal nach Hildesheim - Es geht voran

Die neue Schleusenkammer
Kürzlich hatte ich Gelegenheit, die Baustelle des Schleusenneubaus im Ortsteil Bolzum der Stadt Sehnde im Rahmen einer kleinen Führung zu betreten.

Seit dem Baubeginn im Herbst 2007 hat sich hier etliches getan. Dies muss auch so sein, denn die Verkehrsaufnahme der neuen Schleuse ist bereits für das Frühjahr 2012 vorgesehen. Wie der Baubevollmächtigte versicherte, liegen die Bauarbeiten im Plan. Die Gesamtbaukosten des Neubaues sind mit 60 Mio. Euro veranschlagt.

Der Stichkanal nach Hildesheim zweigt ca. 20 km östlich von Hannover aus dem Mittellandkanal in südlicher Richtung ab.
Mit der Schleuse Bolzum wird gleich nach der Abzweigung ein Höhenunterschied von 8 m zwischen dem Scheitel des Mittellandkanals und dem sich anschließenden rd. 14 km langen Stichkanal überwunden.

Damit die dahinter liegenden Häfen zukünftig für die moderne Güterschifffahrt erreichbar sind, müssen Kanal und Schleuse aus- bzw. neu gebaut werden.
Großmotorgüterschiffe mit bis zu 135 m Länge und Schubverbände mit einer Länge von 139 m sollen den Stichkanal befahren können.
Während des Neubaus wird der Schiffsverkehr weiterhin über die bestehende Schleuse geführt. Nach Inbetriebnahme der neuen Schleuse wird sie jedoch außer Betrieb genommen und als technisches Baudenkmal erhalten.
Die Brücke, die den Einfahrtskanal im Unteren Vorhafen überspannt, wurde bereits 2008 neu gebaut.

Neben dem Neubau der Schleuse werden auch die Vorhäfen erweitert und ein neues Pumpenhaus errichtet.
Mit dem Pumpenhaus werden nahezu zeitparallel zum Ausgleich des Schleusenverlustwassers in der Sekunde 4 Kubikmeter in den Oberen Vorhafen zurückgepumpt.

Was mir persönlich neu war, ist die Tatsache, dass der Betrieb der Schleuse durch die Fernsteuerzentrale bei der Schleuse Anderten erfolgt, sodass kein Schleusenbetriebsgebäude vorgesehen ist.
Die Überwachung erfolgt ausschließlich über Videokameras. Insgesamt 10 Kameras auf Masten bis 13 m Höhe geben einen umfassenden Überblick zur sicheren Schleusenbetriebsführung und Überwachung der Anlagen.
1
2
1
2 1
1
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
8 Kommentare
8.176
Brunhild Osterwald aus Lehrte | 03.08.2011 | 22:58  
32.858
Günther Eims aus Sehnde | 03.08.2011 | 23:03  
5.424
Robin Jantos aus Hannover-Mitte | 04.08.2011 | 11:39  
32.858
Günther Eims aus Sehnde | 04.08.2011 | 13:25  
3.410
Claudia Wagener aus Sehnde | 09.08.2011 | 16:30  
32.858
Günther Eims aus Sehnde | 09.08.2011 | 17:22  
57.706
Werner Szramka aus Lehrte | 10.08.2011 | 17:44  
32.858
Günther Eims aus Sehnde | 11.08.2011 | 14:17  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.