Anzeige

Lesung mit Franz Müller, am 10.12.2019

Wann? 10.12.2019 17:00 Uhr

Wo? Café am Wehr" der Familie Nobis, Limbacher Str. 12g, 91126 Schwabach DEauf Karte anzeigen
M. Markel
Schwabach: Café am Wehr" der Familie Nobis | Bei der Literaturreihe Schwabach-liest am Dienstag den 10.12.2019 liest Franz Müller, Polizeibeamter im Ruhestand, Lustiges vom Wiener Schriftsteller und Journalist Rudolf Stürzer, von17:00-17:45 Uhr, im Café am Wehr Limbacherstr. 12g, Schwabach. Eintritt frei!
Zum zweiten Mal in diesem Jahr liest Franz Müller bei der Literaturreihe „Schwabach liest“. Franz Müller, Schwabacher Polizeibeamter im Ruhestand, steht dem „Schwabach-liest-Team“ auch als „Springer“ zur Verfügung, sofern es sich Zeitlich vereinbaren lässt. So kann es passieren das Müller zweimal im Jahr vorliest. Wer ihn kennt und erlebt hat bei Führungen und Vorlesungen, der weiß was ihn erwartet wenn Franz Müller auftritt. Lustiges, Witziges, Dialekt, oder auch Satire, also das Lachen ist Programm. Für Dienstag den 10.12.2019 hat Müller sich den österreichischen Schriftsteller und Journalisten Rudolf Stürzer ausgesucht. Stürzer wurde am 19.9.1865 in Udine (Italien) geboren und verstarb am 5.1.1926 in Wien.
Er war Herausgeber einer Pferdesport-Zeitschrift, Mitarbeiter in dem meistgelesenen Witzblatt der österreichisch-ungarischen Monarchie, der »Muskete«, und veröffentlichte zahlreiche Bücher. Rudolf Stürzer ist der letzte bedeutende Schriftsteller in der Reihe jener Autoren, die durch Wiener Skizzen und Lebensbilder bekannt geworden, wie zum Beispiel Vinzenz Chiavacci, Eduard Pötzl und Friedrich Kilian Schlögl. Von den Literaturhistorikern wurden sie auch noch „die humoristischen Schilderer des Wiener Volkslebens“ genannt. Malwine Markel
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.