Anzeige

Lesung mit Dr. Rezarta Reimann, am 21.03.2017

Wann? 21.03.2017 17:00 Uhr

Wo? Café am Wehr" der Familie Nobis, Limbacher Str. 12g, 91126 Schwabach DE
Schwabach: Café am Wehr" der Familie Nobis | Bei der Literaturreihe „Schwabach-liest“, am Dienstag den 21.03.2017 liest Dr. Rezarta Reimann aus dem Buch „Ausgerechnet Kabul“ von Ronja von Wurmb -Seibel, von 17:00-17:45 h, im Café am Wehr, Limbacherstr.12g, Schwabach. Eintritt frei!
Es ist immer wieder eine Reise auf den Balkan oder in den mittleren Osten wenn Dr. Rezarta Reimann als Vorleserin bei der Literaturreihe „Schwabach liest“ zu Gast ist. Es sind aktuelle Themen über den Krieg, über das Leben der Menschen, oder über das Leben in dem jeweiligen Land vor dem Umbruch. Interessant, emotional und erlebnisreich. Frau Dr. Rezarta Reimann ist in Albanien geboren unter dem Mädchennamen Meco. Ihre Kindheit und Jugend verbrachte sie in der Hauptstadt Tirana, und studierte hier an der Fakultät das Fach Biologie. Als UNESCO-Stipendiatin kam sie für ein Jahr nach Ungarn an das Osteuropäischen Trainigscenter für landwirtschaftliche Biotechnik Gödöllö. Anschließend war sie Doktorandin am Institut für Pflanzenphysiologie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Inzwischen lebt und wohnt Dr. Rezarta Reimann in Schwabach, und ist beim Schwabach-liest-Publikum eine gern gesehene Vorleserin. Für diesen Dienstag hat sie sich ein ganz besonderes Buch ausgesucht. Ein Buch das in Afghanistan das Leben im Jetzt spiegelt aus der Sicht der dort lebenden Menschen. Die sehr junge Autorin Ronja von Wurmb-Seidel lebt als Journalistin in Hamburg und Kabul. Sie schreibt für diverse Magazine, produziert Filme für deutsche sowie internationale Fernsehsender und fotografiert. Mit ihrem ersten Buch „Ausgerechnet Kabul“, dass im März 2015 erschien, ist ihr ein geradliniges und unaufdringliches Werk gelungen, welches in erzählerischer Weise die Menschen in dem Land portraitiert. Malwine Markel
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.