Anzeige

Ein Abstecher zur Nitzsche Mühle !

Wann? 17.06.2011

Wo? Manni 57, Saubach DEauf Karte anzeigen
Saubach: Manni 57 |

Von sieben Mühlen zwischen Bad Bibra und Saubach ist nur noch die "Nitzsche Mühle" erhalten geblieben !

Nach Ihrem ersten Besitzer der Sie im 17.Jahrhundert erbaut hat wird Sie auch heute noch "Kneiselmühle" genannt und diente als Mal- und später auch als Sägemühle !
Seit 1894 hat die Fam. "Niztsche" hier Ihr zu Hause und auch seit 1946 einen Stromanschluss.
1999 wurde das Mühlrad nach alten Plänen restauriert bzw. erneuert !
Mühl-und Wohnhaus sind unter einem Dach vereint.
An einer Giebelseite stürzt das Wasser auf das große Wasserrad und setzt die Walzen zur Schrottherstellung in Bewegung und nach Bedarf auch den Schlitten der Sägemühle.

Die ganze Anlage wird heute von der Familie als technisches Denkmal "mühevoll" erhalten und kann zum Mühlentag fast jedes Jahr zu Pfingstmontag besichtigt werden

- dieses mal muss Sie aber wegen anstehenden Bauarbeiten geschlossen bleiben,schade eigentlich !
An die Nitzschemühle schließt sich ein wunderschönes Tal an,welches "Mordgraben" lautet und sich bis zum Ehemaligen Gasthof "Zur Wespe" in Altenroda erstreckt !
Die Sage ist im vorletzten Bild nachzulesen !

Vielleicht sieht man sich ja mal zum Mühlentag an einer der vielen anderen Veranstaltungen ?

Eine Wassermühle ist eine meist historische technische Anlage ("Mühle"), die mittels einer Wasserkraftmaschine durch Wasserkraft angetrieben wird.

Bei der Anlage kann es sich um eine Mühle im engeren Sinne handeln, in der etwas gemahlen/zerkleinert wird ("Mahlmühle"), oder um eine Mühle im weiteren Sinne, in der sonstige Maschinen angetrieben werden (Sägemühle, Schleifmühle, Schmiede/Hammerwerk, Pumpwerk, ...).

Für die Umsetzung der Wasserenergie in mechanische Arbeit kommen bei historischen Mühlen fast ausschließlich Wasserräder zum Einsatz.
Das zum Antrieb nötige Wasser (Aufschlagwasser) wird normalerweise einem Fließgewässerentnommen; je nach örtlichen Gegebenheiten sind zur Erhöhung der Fallhöhe und zur Speicherung von Wasser Stauwehre, Kanäle oder andere Wasserbauwerke erforderlich.

http://de.wikipedia.org/wiki/Wasserm%C3%BChle
Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar !
3 5
3 7
5
1 1
6
3
3
11
2
4
5
5
2
3
7
2
1
1
1
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
11 Kommentare
7.578
Dieter Goldmann aus Seelze | 10.06.2011 | 08:48  
26.158
Katja W. aus Langenhagen | 10.06.2011 | 08:58  
12.321
Gabriele Walter aus Ichenhausen | 10.06.2011 | 09:25  
9.348
Jürgen G. O. Stephan aus Peine | 10.06.2011 | 09:35  
16.956
Petra Kinzer aus Meitingen | 10.06.2011 | 10:31  
67.945
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 10.06.2011 | 11:15  
12.899
Ronny Ullrich aus Laucha an der Unstrut | 10.06.2011 | 11:48  
85.939
Ali Kocaman aus Donauwörth | 10.06.2011 | 13:14  
33.222
Karin Franzisky aus Bad Arolsen | 11.06.2011 | 09:01  
15.167
Sandra Biegler aus Meitingen | 11.06.2011 | 14:51  
37.815
Gabriele F.-Senger aus Langenhagen | 09.02.2012 | 20:06  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.