Anzeige

Tag der offenen Tür im ET-Zweiradmuseum erfolgreich

Sassenburg: ET-Zweiradmuseum | Trotz des Regens fanden ca. 100 Gäste und rund zwanzig Zweiradoldtimer den Weg nach Grußendorf ins ET-ZWEIRADMUSEUM. Einige Stammgäste rollten recht früh an. So auch Peter Eichholz der seit zwanzig Jahren mit seiner grünen Heinkel Perle von Rühen herüberkommt, „Es ist immer gemütlich hier“, sagt er. Gemütlich fand es auch Marco Schöwing aus Wahrenholz, der seine Kindertretrollersammlung aus 13 bunten Exemplaren der verschiedensten Marken aufreihte. Beim Aufbau halfen seine Tochter und sein jüngster Spross mit.

Auch der Wolfsburger Mirco Wolter ist mit seinem Kreidler Florett Mokick seit vielen Jahren dabei. Diesmal hatte er seinen Vater und einen Moped-Freund mitgebracht. Beide kamen mit baugleichen Kreidler Mokicks in leuchtoranger Lackierung.

Der Gast mit der weitesten Anreise war Walther Volk aus Stade. Er kam mit seiner Hillmann aus dem Jahr 1955. Volk hatte die Maschine mit dem 200ccm Ilo-Motor liebevoll restauriert und fährt sie gerne. Er hatte sich spontan auf den Weg nach Grußendorf gemacht, aber: „Nicht alles auf eigener Achse. Das wäre dann doch zu gefährlich“, verrät er. Das Besondere an seinem Besuch ist vor allem sein Hillmann-Motorrad. Das Motorrad des hamburgischen Herstellers ist das letzte von rund 10 Exemplaren. Tobias Tantius recherchierte bereits vor rund siebzehn Jahren zu dieser unbekannten Marke. Dabei hatte er auch Kontakt zu Walther Volk, ihn jedoch nie selbst getroffen. Die Begegnung am Tag der offenen Tür war für beide ein besonderes Erlebnis, denn Volk brachte auch alte Unterlagen und Fotos zum Motorrad mit.

Ein namentlich nicht bekannter Gast gab im Museum ein Steuerkopfzeichen ab, das von einem Fahrradhändler aus Gifhorn stammen soll. Der Schriftzug `Original Mertens ` gibt Rätsel auf. „Es könnte sich um die Firma Mertens in der Braunschweiger Straße 18 handeln, die 1955/51 als Fahrradhandlung in den Adressbüchern gelistet war“, vermutet Tobias Tantius. Leser, die etwas dazu sagen können, werden gebeten sich mit ihm in Verbindung zu setzen. Tel. 05835-967776 oder per E-Mail: tobias.tantius@web.de
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.