Anzeige

Das Handy soll krank machen !

Wohin damit?
Steckt er das Handy in die Hosentasche, soll der Junge unfruchtbar werden.
Bewahrt man es in der Brusttasche auf, bekommt man womöglich Herzrythmusschäden.
Im Stiefel transportiert regt es die Krampfadern an und unter dem Hut wird bei jeder SMS das Gehirn weicher.

Also müssen Vorschläge für den Transport her.
Hier mein Favorit: Das Telefon mit ausgestrecktem Arm tragen. Aber täglich abwechselnd mit dem rechten und dem linken Arm, weil sonst ein Arm verkümmert, was auch wieder schädlich ist.

Man kann es auch am Bindfaden hinter sich her ziehen.

Oder in Blei einwickeln, dann hat man zwar nach 40 Jahren eventuell eine Bleivergiftung oder nicht.
3
1 4
4
1 4
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
12 Kommentare
21.246
Sabine Presnitz aus Schwabmünchen | 04.01.2013 | 20:25  
37.298
Thomas Jacobi aus Annaberg-Buchholz | 04.01.2013 | 20:49  
29.859
Heidrun Preiß aus Bad Arolsen | 04.01.2013 | 20:57  
30.918
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 04.01.2013 | 21:16  
23.573
Kurt Battermann aus Burgdorf | 04.01.2013 | 21:52  
69.591
Axel aus Salzburg aus Freilassing | 04.01.2013 | 22:03  
65.858
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 04.01.2013 | 22:13  
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 05.01.2013 | 00:46  
8.175
Natalie Parello aus Sarstedt | 05.01.2013 | 01:27  
30.918
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 05.01.2013 | 10:50  
17.096
Hartmut Stümpfel aus Sarstedt | 05.01.2013 | 15:53  
17.096
Hartmut Stümpfel aus Sarstedt | 05.01.2013 | 15:55  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.