Anzeige

Schon wieder ein Vogeldrama am Badesee Heisede

In Bildmitte, das ist der Restschwan. Allein.
Sarstedt: Heisede, Badesee | Vor einer Woche die Meldung in der Tagespresse : Agressiver Schwan legt den Verkehr auf der Nord-Süd-Strecke lahm.
Was war da los? Die Polizei allein konnte das Tier nicht einfangen, es bewegte sich verletzt auf der B 6 in Höhe des Badesee Heisede. Spezialisten mussten kommen um das vermeintlich gefährliche Tier einzufangen und zum Tierarzt zu bringen.
Der Hintergrund ,den noch niemand kannte : Der Schwan war verletzt, ist klar.
Er lebt mit seinem Geschwister auf dem Badesee Heisede, die Eltern haben sich aus dem Staub ( Wasser ) gemacht. Um Hilfe von den Menschen zu bekommen, gab es für den Schwan nur die Möglichkeit auf eine belebte Straße zu fliegen. Hier fällt man auf. Die Fahrbahn liegt gleich nebenan. Er wurde gerettet. Aber was ist mit seinem Geschwister ? Ich habe den Restschwan besucht. Er suchte meine Nähe und wollte Auskunft , ich konnte ihm nichts sagen. Hoffentlich kommt der Andere bald wieder.
0
5 Kommentare
20.796
Hans-Rudolf König aus Marburg | 03.09.2010 | 17:58  
17.247
Hartmut Stümpfel aus Sarstedt | 03.09.2010 | 18:07  
20.796
Hans-Rudolf König aus Marburg | 03.09.2010 | 18:23  
17.247
Hartmut Stümpfel aus Sarstedt | 03.09.2010 | 18:25  
17.247
Hartmut Stümpfel aus Sarstedt | 03.09.2010 | 20:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.