Anzeige

Die Heide blüht

Zwischen Müden an der Örtze und Unterlüß befinden sich die Ohöfe. Dort wurde bis in die 60er Jahre des letzten Jahrhunderts Kieselgur abgebaut. Das hat große Teile der Heidelandschaft verändert. Viele bis zu 20 Meter tiefe Löcher , zum Teil mit Wasser zugelaufen, befinden sich in den mittlerweile entstandenen Wäldern. Ein Teil, auf dem sich damals die Fabrik befand , ist zu einem Erholungspark mit Campingplatz ausgebaut worden. Einige Überreste wie die Trockenhalle (wird heute als Federballhalle genutzt) und die ehemaligen Abraumwälle, die auch als Lorendämme benutzt wurden, sind noch erhalten. Ein Lehrpfad (rund 30 Minuten lang) mit Bildtafeln und Texten zeigt die Abbaumühen der vergangenen 100 Jahre.

Fotografiert habe ich nichts von alledem. Fahrt selbst mal hin. Ich bin mit dem Rad auf den 119 Meter hohen Hausselberg gefahren und habe die Heide fotografiert.
1
1
1
1
2 2
2
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
7 Kommentare
27.555
Heike L. aus Springe | 22.08.2012 | 14:17  
17.908
Hartmut Stümpfel aus Sarstedt | 22.08.2012 | 14:20  
27.555
Heike L. aus Springe | 22.08.2012 | 14:52  
17.908
Hartmut Stümpfel aus Sarstedt | 22.08.2012 | 16:03  
27.555
Heike L. aus Springe | 22.08.2012 | 16:04  
27.555
Heike L. aus Springe | 22.08.2012 | 17:18  
17.908
Hartmut Stümpfel aus Sarstedt | 22.08.2012 | 19:58  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.