Anzeige

Grabscher darf nicht fristlos gekündigt werden!

Das Bundesarbeitsgericht hat einen Grabscher, der einer Frau im Betrieb an den Busen fasste, von der fristlosen Kündigung freigesprochen.
Der Mann argumentierte damit, dass die Frau einen schönen Busen hätte und er nicht widerstehen konnte ihn zu begrabschen.
Ihm wurde fristlos gekündigt.
Das Bundesarbeitsgericht jedoch hatte die Tat mit dem Argument heruntergespielt, dass der Täter notorische Grenzen überschritten hätte. Und das nur ein mal.

Also liebe Frauen: Erst beim zweiten Übergriff Anklage erheben. Oder?
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
23 Kommentare
66.946
Axel Haack aus Freilassing | 10.02.2015 | 21:11  
20.108
Kurt Battermann aus Burgdorf | 10.02.2015 | 22:29  
55.748
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 11.02.2015 | 00:30  
111.734
Gaby Floer aus Garbsen | 11.02.2015 | 07:15  
66.946
Axel Haack aus Freilassing | 11.02.2015 | 08:28  
111.734
Gaby Floer aus Garbsen | 11.02.2015 | 09:02  
66.946
Axel Haack aus Freilassing | 11.02.2015 | 09:37  
55.748
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 11.02.2015 | 17:15  
14.027
Hartmut Stümpfel aus Sarstedt | 11.02.2015 | 17:43  
60.896
Tina vom Saalestrand aus Bad Kösen | 11.02.2015 | 19:10  
55.748
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 12.02.2015 | 16:45  
1.235
Kornelia Lück aus Zeitz | 12.02.2015 | 18:19  
60.896
Tina vom Saalestrand aus Bad Kösen | 12.02.2015 | 22:30  
55.748
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 13.02.2015 | 15:15  
60.896
Tina vom Saalestrand aus Bad Kösen | 13.02.2015 | 17:58  
8.178
Rainer Bernhard aus Seelze | 21.02.2015 | 02:47  
55.748
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 21.02.2015 | 03:06  
1.235
Kornelia Lück aus Zeitz | 21.02.2015 | 06:15  
8.178
Rainer Bernhard aus Seelze | 21.02.2015 | 17:05  
1.235
Kornelia Lück aus Zeitz | 21.02.2015 | 18:57  
55.748
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 22.02.2015 | 02:16  
8.178
Rainer Bernhard aus Seelze | 22.02.2015 | 18:56  
1.235
Kornelia Lück aus Zeitz | 22.02.2015 | 19:22  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.