Anzeige

10 Jahre Shanty-Chor Sarstedt e.V.

Im Bild von links nach fechts: Johannes Kratzberg, Gertrude Bauch, Gerhard Mönch, Wolfgang Schrader, Christel Brede und Ingo Meyer
 
Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden, Ingo Meyer
Sarstedt: ASG Sarstedt |

Große Feier in der Alten Schützengilde Sarstedt

Sarstedt. Am 18. März 2018 feierte der Shanty-Chor mit den aktiven und fördernden Mitgliedern im voll besetzten Saal in gemütlicher Runde sein 10-jähriges Bestehen und gab zu Beginn ein Ständchen für das aktive Mitglied Günther Graf.

Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden, Ingo Meyer überbrachte die Stellvertretende Bürgermeisterin, Christel Brede Glückwünsche der Stadt Sarstedt und hielt eine Laudatio auf den Chor. Sie wundere sich, dass der Chor erst 10 Jahre alt sei. Ihr käme es vor als ob dieser bereits 20 Jahre lang die Sarstedter mit ihrer stimmungsvollen Musik begeistert hätte. Sarstedt sei die Stadt der Musik und der Shanty-Chor habe u.a. auch einen wichtigen Anteil daran. Insbesondere habe der Chor auch einen Parteitag in Leipzig sangeskräftig unterstützt und dafür auch extra intensiv geprobt. Immer wenn der Chor gebraucht wurde, sei er zur Stelle gewesen.

Gründungsvater des Vereins war der von Januar 2008 bis zu seiner Niederlegung der Ämter als Vorsitzender und Chorleiter aus privaten Gründen zum Mai 2017 Klaus Ludwig gewesen.

Diese beiden Vereinsposten hat unmittelbar im Anschluss daran Ingo Meyer als neuer „Kapitän“ übernommen, dem sie nun alles Gute wünsche und gespannt den Gesangsdarbietungen mit dem Großaufgebot der begleitenden Kapelle im Rahmen der Feier zum 10-jährigen Bestehen entgegenfiebere. Beim Anhören des Shantygesanges funktioniere „Stillsitzen“ gar nicht bzw. selbst schlechte Laune würde umgehend bereits bei den ersten Klängen verfliegen.

Danach gab der 2. Vorsitzende, Wolfgang Schrader einen Überblick seit der notariellen Gründung am 10. Januar 2008 bis dato und im Anschluss daran wurde den Gästen eine Diashow mit entsprechendem Bildmaterial vorgeführt.

Nachfolgend wurden speziell die Sänger Johannes Kratzberg und Gerhard Mönch als einzige - seit der offiziellen Vereinsgründung 2008 - ununterbrochen bis jetzt dem Chor angehörigen aktiven Mitglieder vom 1. Vorsitzenden mittels Überreichung von Ehrenurkunden geehrt. Johannes Kratzberg war in der gesamten Zeit der eifrigste Sänger und fast bei allen Übungsabenden anwesend. Er übernahm Solopartien und half auch bei Bedarf am Schlagzeug und mit der Mundharmonika aus. Gerhard Mönch nahm seit 2008 aufgrund seines weit entfernten Wohnsitzes die längsten Anfahrtswege zu den Übungs- und Auftritttsorten in Kauf und ist inzwischen auch als Vorstandsmitglied mit den Aufgaben des Schriftführers betraut worden nach Abgabe des Amtes von Heinz Freier im Laufe des letzten Jahres.

Außerdem würdigte der 1. Vorsitzende den besonderen Einsatz von der Akkordeonspielerin Gertrude Bauch, die auch immer dann als Musikerin zur Verfügung stand, wenn niemand für die Begleitung des Chores anwesend sein konnte. Aus diesem Grund wurde für ihren besonderen Einsatz in all den Jahren ebenfalls eine Ehrenurkunde ausgehändigt. Damit verbunden ist eine auf Dauer angelegte Beitragsfreiheit im Shanty-Chor. Erst jetzt im hohen Alter lassen die Kräfte allmählich nach und es wurden folglich weitere Musiker nach und nach in den Chor eingegliedert.

Nach erfolgter Übergabe der drei vorgenannten Urkunden an die Geehrten gab der Shanty-Chor im Rahmen der Feier aus seinem umfangreichen Liedersortiment einen Einblick in seine sängerischen und musikalischen Qualitäten. Nach Abschluss des kurzen Konzertes gab es zum Abschluss das angekündigte Festessen. Alle anwesenden Mitglieder und Gäste genossen ausnahmslos die von der Wirtin aufgetischten diversen Speisen bis zum letzten Bissen und waren voll zufrieden mit der zuvor bestellten Auswahl der Gerichte durch den 2. Vorsitzenden, Wolfgang Schrader. Insgesamt wurde die Feier zum 10-jährigen Bestehen des Shanty-Chores von allen Mitwirkenden und auch Gästen als sehr gelungen bezeichnet.

Der Verein selbst wünscht sich bzw. hofft, dass im Falle des Neubaues eines großen Musikhauses in Sarstedt auch genügend Platz für diesen zur Verfügung stehen wird. Hintergrund dieses Wunsches ist die zwischenzeitliche Erfahrung, dass teilweise der Platz in einer Reihe des großen Übungssaales in Gödringen gar nicht mehr für alle Musiker ausreicht bei Anwesenheit aller Musiker.

Als selbst von der Stellvertretenden Bürgermeisterin aus Sarstedt, Frau Brede bezeichneten „Stadt der Musik“ und auch im Hinblick auf die Anstrengungen vom OB Dr. Ingo Meyer in Sachen Kulturhauptstadt mit allen Institutionen und u.a. mit der Musik befassten Personen im Landkreis Hildesheim, dürfte dieses Unterfangen und auch die praktische Umsetzung nicht mehr all zu lange auf sich warten lassen.

Auch der Shanty-Chor Sarstedt e.V. hat bereits mit der Suche nach neuen Musikern und Sängern bereits begonnen und vermehrt Eintritte zu verzeichnen. In Zukunft können dann aber auch noch mehr Mitglieder neu aufgenommen werden. Wer Interesse daran hat als Musiker oder Sänger im Shanty-Chor mitzuwirken, kann sich per e-mail: info@shantysarstedt.de oder tel. unter 0511-1888 mit dem Vorstand in Verbindung setzen bezüglich eines unverbindlichen Schnuppertermins im derzeitigen Übungsraum in Gödringen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.