Anzeige

Die Burg Rheinfels

Die Grafen von Katzenelnbogen gründeten die Burg Rheinfels um 1245, achtzig Meter hoch über St. Goar gelegen.
Sankt Goar: Burg Rheinfels | Die Grafen von Katzenelnbogen gründeten die Burg Rheinfels um 1245, achtzig Meter hoch über St. Goar gelegen. Sie war eine gräfliche Residenz. Die Bauwerke waren zur Zeit der Erbauung um bis zu 3 Stockwerke höher als heute. Die vom Grafen von Katzenelnbogen erbaute Burg diente Mitte des 13. Jahrhunderts in erster Linie der Zollsicherung.

1479 wurde sie zur Festung ausgebaut von den Landgrafen von Hessen in deren Eigentum sie kam. Sie war die einzige linksrheinische Burg, die 1692 den Truppen Ludwigs des 14. widerstand. Die Truppen Ludwigs XIV. versuchten vergeblich sie einzunehmen. Burg Rheinfels leistete erbittert und erfolgreich Widerstand.

Allerdings fiel 1794 Rheinfels dann der französischen Revolutionsarmee in die Hände, die sie sprengen ließ. Die Überreste dienten später als Steinbruch für den Wiederaufbau der Rheinfels und der Festung Ehrenbreitstein. 1843 erwarb Prinz Wilhelm von Preußen den mittelalterlichen Teil der Ruine. Heute ist Rheinfels Eigentum der Stadt St. Goar und Besucher können das riesige Areal der Festung durchstöbern, sich im Museum über deren Geschichte informieren und das herrliche Panorama des Rheintals genießen. Man sollte in keinem Fall einen Rundgang durch den riesigen Gewölbekeller und das Labyrinth der unterirdischen Minengänge und Kasematten versäumen. Die Dimension dieses Gemäuers ist umwerfend und ein Besuch ein Muss für alle Burgenfans. Die Ruine der Burg Rheinfels ist die größte Burgruine am Rhein. Hier kann man den ganzen Tag verbringen, auf den Zinnen stehen und den Blick schweifen lassen.

Heute beherbergt Burg Rheinfels ein renommiertes Schlosshotel und Restaurant das für seine exzellente Küche bekannt ist.
2
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
4 Kommentare
24.200
Katja W. aus Langenhagen | 08.09.2010 | 09:57  
4.639
Helge Buchfelner aus Dillingen | 08.09.2010 | 10:11  
66.462
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 08.09.2010 | 17:03  
20.795
Hans-Rudolf König aus Marburg | 09.09.2010 | 16:43  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.