Anzeige

Der Weg

Mockern gehört nun zur Gemeinde Nobitz ,daraus ergab sich die Umbenennung einiger Straßennamen im Ort.Die "Drei Häuser"gab es früher,jetzt wieder da.Doch wer hat sich denn für die Dorfstraße den Namen"Weidenweg"einfallen lassen.Schlaglochweg wäre dafür geeigneter gewesen.Das Bild ist nur ein kleiner Ausschnitt,denn Loch an Loch geht es weiter.Früher war es die"Sandläufte",das war wenigstens dem Zustand und der Lage angemessen.Dieser Weg verläuft wenige Meter parallel zur Pleiße und ist bei Hochwasser stets betroffen.Weiden stehen,wenn überhaupt,am Pleißeufer.Die Schlaglöscher werden,sobald sie mit Schotter oder Sand gefüllt,immer wieder vom Regen ausgespült.Der gleiche Zustand befindet sich in der Mühlenstraße von der Pleißenbrücke bis zur Mühle.In Mockern gibt es auch eine neue Brücke mit zwei breiten Fußwegen,doch wehedem es hat geschneit,da muß der Fußgänger sich unter den fließenden Verkehr der B93 mischen.Die Räumung vom Schnee wäre doch so einfach,der Schnee müßte nur runter in die Pleiße geschoben werden.Das sind so paar Anregungen für den neuen Bürgermeister,der schon wieder mal das Wort"Viaduktradweg" in den Mund nahm.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.