Anzeige

Rebecca aus Rostock lebend gefunden. Wo ist ihr Entführer?

Seit zwei Tagen ist die 17-jährige Rebecca H. wie vom Erdboden verschluckt. Zuletzt wurde die Rostockerin beim Verlassen einer Disco gesehen. Die Polizei sucht verzweifelt nach der Vermissten. Die Sorge um den Verbleib von Rebecca ist groß, denn es wird nicht davon ausgegangen, dass sie von zu Hause abgehauen ist. Am Dienstagnachmittag erfolgte die erste positive Meldung.

Mit strahlenden Augen lächelt sie in die Kamera und sprüht vor Lebensfreude. Die blonden Haare mit einem dunklen Undercut versehen, wie ihn viele Mädchen jetzt tragen. Das ist das Bild der 17-jährigen Rebecca H., das durch Deutschland geht. Der Anlass für die Veröffentlichung ist jedoch weniger erfreulich: Rebecca wird vermisst. Seit zwei Tagen fehlt jede Spur von ihr. Zuletzt wurde sie beim Verlassen der Discothek „Bacio Lounge“ im Stadthafen Rostock gesehen. In der Wohnung ihrer Eltern im Stadtteil Toitenwinkel kam sie an, berichtet retter.tv.

Rebecca ist nicht als Ausreißerin bekannt
Am Montag suchte eine Hundertschaft der Polizei nach Rebecca. Ihr Handy soll zwar bereits geortet worden sein, wurde aber noch nicht gefunden. Sogar im Becken des Hafens wurde nach ihr gesucht, da die Polizei auch keinen Unfall ausschließen kann. Die Sorge um den Verbleib der jungen Frau ist vor allem deswegen groß, weil sie als zuverlässiges Mädchen bekannt ist. Als Ausreißerin gilt sie nicht. Rebecca ist 174 cm groß und hat eine normale Statur. Sie hat blondes, kurzes Haar. Die rechte Seite davon ist ausrasiert und schwarz gefärbt (sogenannter Undercut). Auffällig sind auch ihre Ohrringe (sogenannte Tunnel). Als sie zuletzt gesehen wurde, trug sie eine kurze Jeanshose und eine schwarze Strumpfhose. Über dem schwarzen Top trug sie vermutlich ein weites, ebenfalls schwarzes Shirt mit Leonmuster. Außerdem trug Rebecca Stiefel. Die Polizei von Rostock bittet um Mithilfe der Bevölkerung.

UPDATE
Positive Nachrichten an diesem Nachmittag. Wie bild.de berichtet, wurde die vermisste Rebecca lebend in einem Haus gefunden. Sie wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Alles deutet daraufhin, dass die 17-Jährige verschleppt wurde. Wenn sie wirklich entführt wurde, stellt sich die Frage: Wo ist der Täter? Konnte er fliehen? Weitere Informationen gibt es aktuell noch nicht, doch die Familie kann sicherlich aufatmen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.